Neues aus dem Tannenbühl: Erweiterung der Grillstelle um einen Pavillon

Der Pavillon stammt aus dem Kurgebiet und war nicht mehr in Verwendung.
Der Pavillon stammt aus dem Kurgebiet und war nicht mehr in Verwendung. (Bild: Martin Nuber)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Um einen attraktiven Pavillon wurde die freie Grillstelle im Tannenbühl neben dem Bolzplatz unterhalb der Grillhütte erweitert. Diese Erweiterung bietet den Besuchern der offiziellen Feuerstelle nun auch überdachte Sitzgelegenheiten.

Der Pavillon stammt aus dem Kurgebiet und war nicht mehr in Verwendung. Da diese hochwertige Konstruktion viel zu schade für die Entsorgung war, wurde in enger Zusammenarbeit zwischen verschiedenen städtischen Fachbereichen wie dem Baubetriebshof, dem Forstrevier, der Ortspolizeibehörde und dem Rückebetrieb Lämmle sowie den Kurbetrieben der Transport vom Kurgebiet in das Tannenbühl organisiert.

Der Transport des 4,65 Meter durchmessenden und etwa 2 Tonnen schweren Dachs verlief letztendlich ohne Komplikationen. Dies war auch dank des Einsatzes eines Forwarders möglich, der normalerweise für Holzrückearbeiten im Wald eingesetzt wird. Das Dach wurde im Ganzen aus der Gartenanlage gehoben und über das Gelände zur Straße gefahren, bevor es auf einen Tieflader umgeladen wurde.

Die Bodenplatte, auf der der Pavillon nun steht, wurde von den Gehegewarten Franz Fimpel und Willi Krug erstellt. In den kommenden Wochen wird der Pavillon möbliert und der Platz um die Feuerstelle mit einem frischen Kiesbelag versehen.

Der Pavillon hat nun im Tannenbühl sein zweites Leben gefunden und wird voraussichtlich noch lange Jahre gute Dienste leisten – vorausgesetzt, die Besucher behandeln ihn pfleglich und vorsichtig.

(Pressemitteilung: Martin Nuber, Stadt Bad Waldsee)