Herzliche Glückwünsche zum 90. Geburtstag für Gertrud Spieth aus Bad Waldsee

Monika Ludy überreicht Gertrud Spieth eine Urkunde zum Geburtstag.
Monika Ludy überreicht Gertrud Spieth eine Urkunde zum Geburtstag. (Bild: Brigitte Göppel)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ganz herzlich zum Geburtstag hat Bürgermeisterin Monika Ludy Gertrud Spieth gratuliert. Anlässlich des 90. Geburtstags überreichte Monika Ludy, neben dem mit regionalen und Fairtrade-Produkten gefüllten Geschenkkorb, auch eine Urkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und überbrachte zudem die Glückwünsche von Oberbürgermeister Matthias Henne.

Gertrud Spieth ist vor 90 Jahren in Bad Waldsee geboren und wuchs zusammen mit ihren drei Schwestern Zita, Maria und Lisa sowie ihrem Bruder Erwin Hymer im Elternhaus in der Biberacher Straße auf. Schon in jungen Jahren war sie fasziniert von der Werkstatt ihres Vaters Alfons Hymer und verbrachte dort auch viel Zeit. Hier entdeckte sie auch ihre Begeisterung für Wohnwagen und Wohnmobile. Ihr Arbeitsleben widmete sie dann voll und ganz dem Unternehmen Hymer.

1969 lernte sie ihren zukünftigen Mann in Moskau kennen, während einer IHK-Veranstaltung. Ein Jahr später wurde geheiratet und das Paar ließ sich in Tettnang nieder. Beruflich führte es sie später ins Elsass, wo sie gemeinsam das dortige Hymer-Werk aufbauten und 43 Jahre lang leiteten.

Trotz ihrer Zeit im Elsass betont Gertrud Spieth, dass Bad Waldsee immer sehr wichtig war. Sie hat eine enge Bindung zu ihren Schwestern, auch wenn Schwester Lisa vor zwei Jahren verstorben ist und auch Bruder Erwin im Jahr 2013 verstarb. „Bad Waldsee ist und bleibt meine Heimat“, sagt Gertrud Spieth und schaut mit einem Lächeln aus dem Fenster, direkt auf den Stadtsee.

(Pressemitteilung: Brigitte Göppel / Stadt Bad Waldsee)