Fast wie auf der richtigen „Wies'n“ Gaudi mit „Fassanstich“ beim Oktoberfest im Pflegeheim Bad Waldsee

Ramona und Emanuel Endres sorgten beim Oktoberfest im Pflegeheim des Wohnparks am Schloss für einen gelungenen Miniatur-Fassanstich und ein nettes Unterhaltungsprogramm.
Ramona und Emanuel Endres sorgten beim Oktoberfest im Pflegeheim des Wohnparks am Schloss für einen gelungenen Miniatur-Fassanstich und ein nettes Unterhaltungsprogramm. (Bild: Sabine Ziegler/St. Elisabeth-Stiftung)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Wenn wir schon nicht auf der „Wies’n“ waren in München, dann feiern wir eben unser eigenes Oktoberfest im Wohnpark am Schloss Bad Waldsee. Getreu diesem Motto hatten 40 Bewohnende des Pflegeheims und ihre Angehörigen sowie Gäste der Tagespflege am Donnerstag eine Mords Gaudi bei Miniatur-Fassanstich, Weißwurst und Brez’n und buntem Programm.

Zum Festauftakt im blau-weiß dekorierten Pflegeheim mit Lebkuchen-Herzen auf den Tischen war es an Ramona und Emanuel Endres, einen ordentlichen „Fassanstich“ hinzubekommen. Und sie benötigten tatsächlich nur wenige Schläge mit einem Scheit Holz auf die kleine Bierdose und der Gerstensaft floss „in Strömen“. Mit einem lautstarken „O’zapft is“ und unter großem Beifall des Publikums servierten die Mitarbeitenden des Pflegeheims anschließend jedem Gast auf Wunsch ein Glas Bier zum Weißwurst-Vesper.

In bewährter Weise sorgte das Ehepaar Endres zudem wieder für ein nettes Unterhaltungs- und Mitmachprogramm mit Schunkelrunden, Bewegungsspielen und einem „Promi“-Quiz. „Ehrengast“ war der aus Funk und Fernsehen bekannte Entertainer Thomas Gottschalk, den Ramona Endres trefflich verkörperte. Für die musikalische Wies’n-Stimmung sorgte Alleinunterhalter Helmut Teschner auf seinem Akkordeon.

Am frühen Abend ging im Wohnpark am Schloss dann noch ein weiteres Oktoberfest über die Bühne: Die Bewohnenden aus dem Bereich „Wohnen mit Service“ feierten  im Café und freuten sich über dieses gesellige Zusammensein zu Herbstbeginn.

(Pressemitteilung: St. Elisabeth-Stiftung)