Es weihnachtet in Lindau: Kinder begeistern mit selbst geschmückten Christbäumen

Die Kinder haben tollen Christbaumschmuck gebastelt. Wer in Lindau auf Entdeckungsreise geht, entdeckt sicher noch viel mehr.
Die Kinder haben tollen Christbaumschmuck gebastelt. Wer in Lindau auf Entdeckungsreise geht, entdeckt sicher noch viel mehr. (Bild: Stadt Lindau)

Pünktlich zur Hafenweihnacht kann man die Kreationen der Lindauer Kindergartenkinder und Schüler bewundern. In mühevoller Handarbeit haben sie eigenen Christbaumschmuck gebastelt, der nun an den insgesamt elf Tannen auf der Lindauer Insel bestaunt werden darf.

Von Wichteln und Engeln bis hin zu Holzarbeiten und Tannenzapfen: Die Lindauer Kinder zeigen, wie gut sie basteln können. Zum 15. Mal überlässt die Stadt den Kleinen die magische Aufgabe, die Lindauer in Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Wer also in diesen Tagen von der Bäckerei Hamma aus über den Marktplatz, in die Cramergasse und in die Maximilianstraße spaziert, darf sich über liebevoll geschmückte Weihnachtsbäume freuen.

Basteln ohne Wettbewerbsdruck

Elf Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen machen bei der Aktion mit. In den letzten Jahren traten die in einem Wettbewerb gegeneinander an. Das wollten die Kinder dieses Jahr aber nicht mehr.

Ulrike Huster vom City- und Eventmanagement spricht von einer großen Freude seitens der Kinder: „Alle wollen gern dabei sein und die Insel gemeinsam in der Vorweihnachtszeit mitgestalten. Der allgemeine Tenor ist aber, dass sie lieber nicht im Wettbewerb gegeneinanderstehen wollen.“

So haben die Erzieher und Lehrer gemeinsam mit den zwei bis 13 Jahre alten Kindern eifrig gebastelt. Zum Start der Hafenweihnacht konnten sie ihren fantasievollen Christbaumschmuck nun an die kleinen Tannenbäumchen hängen.  

Kinder setzen auf robuste Materialien

Die langjährige Erfahrung der professionellen Christbaumschmuckbastler macht sich bezahlt: In diesem Jahr wird auf wetterfeste Materialien gesetzt. Schließlich sollen die Eigenkreationen lange halten. So haben die rund 30 Kinder des Wald- und Seekindergarten ihre Engel und Wichtel überwiegend aus Naturmaterialien gebaut.

In einer „Lichterwerkstatt“ im Kinderhaus St. Ludwig sind Sterne entstanden. Das Schwemmholz und Naturschätze haben alle Kinder in den Naturwochen am See gesammelt. Die Kinder vom Grünen Klassenzimmer e.V. stellen das Upcycling von Bastel – und Naturmaterial in den Vordergrund. Das Thema Werken und Mathematik hat die Freie Schule Lindau umgesetzt.

Aktion wird zum Eltern-Kind-Spaß

Der Gemeindekindergarten Bodolz und die Kita im Obstgarten haben aus dem Christbaumschmuckbasteln kurzerhand einen Familienspaß gemacht und die Eltern zu einem Bastelnachmittag eingeladen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ihr Baum erzählt die Geschichte vom Igel und seiner roten Mütze.

Gebastelt haben ebenfalls die Kinder vom Spieltreff des Familienzentrum minimaxi e.V, die Schüler der Ganztag – und Mittelschule, sowie die Grundschule Zech.  Kreativ waren außerdem das Kinderhaus St. Stephan, die Kindertagesstätte „Arche Noah und der Kinderhort „Villa Kunterbunt“.

Alle Kreationen können auf einer vorweihnachtlichen Entdeckungsreise durch Lindau bewundert werden.

(Quelle: Stadt Lindau)