Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten bei Markdorf

Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten bei Markdorf
Bei Markdorf sind zwei Autos frontal zusammen gestoßen. (Bild: Feuerwehr Markdorf)

WOCHENBLATT

Am Donnerstagmorgen sind zwischen Ittendorf und Stetten bei einem Verkehrsunfall zwei Autos frontal zusammengestoßen. Beide Fahrerinnen wurden dabei schwer verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhr eine 75-jährige Subaru-Lenkerin auf der B 33 aus Richtung Ittendorf kommend und wollte nach links in die K 7746 in Richtung Hagnau abbiegen. Hierbei übersah sie mutmaßlich den herannahenden BMW einer 27-Jährigen aus Richtung Stetten.

Beim Abbiegevorgang kam es zur wuchtigen Kollision, wodurch der Subaru zurückgeschleudert wurde und anschließend noch mit einem LKW kollidierte.

Beide Fahrerinnen wurden durch den Aufprall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Markdorf sicherte die Unfallstelle und beseitigte auslaufende Betriebsstoffe. Während des Einsatzes war die Bundesstraße in diesem Bereich für über zwei Stunden voll gesperrt.

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Lkw sowie einer Leitplanke entstand ebenfalls Sachschaden.

(Quelle: Freiwillige Feuerwehr Markdorf, Polizeipräsidium Ravensburg)