Musik für alle am Wochenende: Zwischen Gänsehaut und Abtanz-Mucke

Anders, Die A-Cappella Deutschpoeten, gastieren am Wochenende in Lindenberg und verbreiten eine große Portion gute Laune.
Anders, Die A-Cappella Deutschpoeten, gastieren am Wochenende in Lindenberg und verbreiten eine große Portion gute Laune. (Bild: Felix Grotheloh)

Wer es musikalisch gerne ausgefallen mag, hat dieses Wochenende ein volles Programm vor sich: Im GZH Friedrichshafen kommt feinste Opernmusik auf die Bühne, im Kulturboden Lindenberg dreht sich alles um poetische Texte und in der Sonnenuhr am See gibt`s Abtanzmusik für alle Ü50.

26. November, 17 Uhr: „Messa de Requiem“ im Graf-Zeppelin-Haus

Wer die beste Oper von Giuseppe Verdi einmal live und direkt am See erleben möchte, sollte am Sonntag ins GZH kommen. Der Philharmonische Chor Friedrichshafen präsentiert gemeinsam mit der Birnauer Kantorei eines der größten Meisterwerke der Operngeschichte.

Unter der Leitung von Musikdirektor Joachim Trost wird der aus rund 130 Sängern bestehenden Chor von der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz begleitet. Gemeinsam wird hochemotionale Musik auf die Bühne gebracht. Das Besondere: Verdis Requiem ist weltlicher und dramatischer als für dieses Genre üblich.

Apokalyptische Höllenfahrt

Nach einem zarten Beginn steigert sich die Musik zu einer Art apokalyptischen Höllenfahrt durch Trauer, Schrecken und Weltuntergangsstimmung – aber auch Ruhe und Frieden werden thematisiert. Und obwohl es sich im klassischen Sinn um eine Totenmesse handelt, wird Verdis „Messa da Requiem“ inzwischen häufiger im Konzertsaal als in der Kirche aufgeführt. Trotz sakraler Musik ist die Handschrift des berühmten Opernkomponisten unverkennbar. Verdi komponierte dieses Meisterwerk 1874 zu Ehren des Schriftstellers Alessandro Manzoni, welcher im Jahr zuvor verstorben war. Ihre Uraufführung hatte die „Messa de Requiem“ in der Mailänder Kirche San Marco.

Der Philharmonischer Chor Friedrichshafen.
Der Philharmonischer Chor Friedrichshafen. (Bild: Joachim Naas)

Die Zusammenarbeit des Philharmonischen Chors Friedrichshafen mit der Birnauer Kantorei war schon lange geplant. Und da es für dieses große Werk auch mindestens genauso große und vielversprechende Musiker benötigt, wurde zusätzlich noch ein vielversprechendes Solistenquartett engagiert. Mit der Sopranistin Julia Borchert, der Altistin Regine Jurda und dem Tenor Roman Payer sind zudem drei hervorragende Stimmen vertreten.

Beginn ist am Sonntag um 17 Uhr. Karten gibt’s ab 18 EUR im Vorverkauf unter www.kulturbuero-friedrichshafen.reservix.de oder telefonisch unter 07541 / 203-3333.

25. November: Anders, Die A-Cappella Deutschpoeten in Lindenberg

„Anders“ trifft es eigentlich ganz gut. Denn Anders sind tatsächlich anders als viele herkömmliche Bands. Sie schreiben smarte Popsongs auf Deutsch und nehmen das mit dem A-Cappella wirklich sehr ernst. Sie haben aber viel mehr drauf, als nur instrumentennachahmende Coversongs aktueller Charthits oder nostalgische Lieder über die Flora auf dem Balkon.

Die fünf Freiburger Jungs von Anders, 2019 für ihr Album „Viel Lärm um dich“ in den USA immerhin mit dem CARA Award als bestes europäisches A-Cappella-Album ausgezeichnet, werden am Samstag im Kulturboden in Lindenberg ihr neues Bühnenprogramm „Kurzurlaub“ präsentieren.

Kurzweilig und teils selbstironisch

Die Lieder behandeln stets aktuelle Themen wie wahre Freundschaft, einen natürlichen Roadtrip nach Frankreich, die verzweifelte Suche nach der wahren Liebe oder die Verwirklichung der eigenen Träume. Kurzum: Anders hat ganz viele Songs über das Leben mit dabei – mal pointiert, witzig und herrlich kurzweilig selbstironisch, mal melancholisch, tiefsinnig und geradezu philosophisch. Und all das wird nur durch ihre Stimmen auf die Zuschauer transportiert – eben A-Cappella.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beginn: Samstag, ab 20 Uhr, Kulturboden in Lindenberg. Tickets im Vorverkauf für 18 EUR. Weitere Infos gibt es unter [email protected].

24. November: „Forever Young“ – 50plus Disco mit DJ Germar & DJ Udo

Wenn die Discokugel bei fetziger Pop- und Rockmusik sowie feinsten Schlagern heiß läuft, ist „Forever Young“-Zeit im Haus Sonnenuhr. Zwischen 18.45 bis 21.45 Uhr fliegen hier die Löcher aus dem Käse und mit dem Finger im Po geht’s ab nach Mexico! Wer sich den wilden Disco-Spaß nicht entgehen lassen möchte, ist herzlich eingeladen, einfach spontan und ohne Voranmeldung vorbeizukommen um ausgelassen zu tanzen oder sich auch nur mit den anderen Gästen in angenehmer Atmosphäre zu unterhalten.

Die Teilnahme ist kostenlos und wird in Kooperation mit dem AkademieClub 50plus der Seniorenakademie Donau-Oberschwaben e.V. und dem Haus Sonnenuhr veranstaltet. Weitere Infos gibt`s bei Monica Kleiner von der Stadt Friedrichshafen unter 07541 203-3111.

Falls es ein ruhigeres und besinnlicheres Wochenende werden soll – es gibt auch jede Menge Weihnachtsmärkte in der Region: Glühwein, Punsch und viel Romantik: Die Weihnachtsmärkte im Überblick