„For girls only“: Häfler Mädchenkreativtag findet erstmals an vier Orten statt

Haben ein spannendes Programm speziell für junge Damen organisiert (v. li.): Margarete Beck (Leiterin Spielehaus), Veronika Wäscher-Göggerle (Frauen- und Familienbeauftragte LRA Bodenseekreis), Hanim Heim (Projektleiterin der Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH) und Claudia Macke (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Friedrichshafen).
Haben ein spannendes Programm speziell für junge Damen organisiert (v. li.): Margarete Beck (Leiterin Spielehaus), Veronika Wäscher-Göggerle (Frauen- und Familienbeauftragte LRA Bodenseekreis), Hanim Heim (Projektleiterin der Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH) und Claudia Macke (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Friedrichshafen). (Bild: David Balzer)

Friedrichshafen (dab) – Nach der coronabedingten Pause 2020 findet der Mädchenkreativtag „For girls only“ in diesem Jahr wieder statt: Am Samstag, 13. November gibt es von 10 bis 16 Uhr für Mädchen zwischen zehn und 17 Jahren an vier Stationen die Gelegenheit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und viele spannende neue Dinge auszuprobieren. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Der Mädchenkreativtag besteht bereits seit 2001, er wird vom Landratsamt Bodenseekreis und der Stadt Friedrichshafen gemeinsam mit zehn Kooperationspartnern organisiert. Erstmals findet „For girls only“ nun an vier verschiedenen Orten statt: im Jugendzentrum Molke, im Spielehaus, in der VHS Friedrichshafen sowie in der Wissenswerkstatt im „See.Statt-Gebäude“. „Ob Technik, Fitness, Do it yourself oder Henna-Tattoos – die Workshops decken viele verschiedene Interessen ab“, erklärt Claudia Macke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichshafen. „Das diesjährige Angebot ist aus den Wünschen und Rückmeldungen der Teilnehmerinnen 2019 entstanden.“ Pandemiebedingt fällt es allerdings etwas kleiner aus als in den Jahren vor der Pause.

Sieben Workshops stehen am 13. November auf dem Programm. „Wir freuen uns einfach riesig, dass wir den Mädchenkreativtag nun wieder anbieten können“, sagt Hanim Heim, regionale Projektleiterin der Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH. „Der Arbeitskreis Mädchenkreativtag verfügt über ein sehr großes Know-how und ist zudem sehr gut vernetzt. Dank dieser Kontakte und unseren Kooperationspartnern konnten wir ein spannendes abwechslungsreiches Angebot auf die Beine stellen.“

Veronika Wäscher-Göggerle, Frauen- und Familienbeauftragte des Landratsamtes Bodenseekreis, betont: „Insbesondere in diesen Zeiten dürfen wir beim Thema Gleichstellung nicht nachlassen. Die Zusammenarbeit im Arbeitskreis funktioniert hervorragend und für die Mädchen ist es dann immer ein besonderes Erlebnis, sich unter Gleichaltrigen frei entfalten zu können.“ Zum Angebot zählen unter anderem noch eine Filzwerkstatt, Robotik und Programmieren, ein Büchertisch im Medienhaus am See oder der Workshop „Starke Mädchen“.

Ab sofort können sich Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren unter www.friedrichshafen.feripro.de für ihren Lieblingsworkshop anmelden, 65 bis 70 Teilnehmerinnen sind zugelassen. Der Unkostenbeitrag von 10 Euro wird für Essen, Trinken und Materialien verwendet. Anmeldeschluss ist am 29. Oktober 2021. Schnell sein lohnt sich, erfahrungsgemäß sind sämtliche Angebot rasch ausgebucht.