Messerattacke: Streit zwischen zwei Bewohner in Biberach eskaliert

Messerattacke: Streit zwischen zwei Bewohner in Biberach eskaliert
In der Bleicherstraße in Biberach kam es zwischen zwei Männern am Donnerstagabend zu einer Auseinandersetzung // Symbolbild. (Bild: Elmar Gubisch//iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Am Donnerstag eskalierte in einer Gemeinschaftsunterkunft in Biberach ein Streit zwischen zwei Bewohnern.

Gegen 18.15 Uhr soll ein 21-Jähriger in einer Wohnunterkunft in der Bleicherstraße einen 24-Jährigen mit dem Messer angegriffen haben. Dem 24-Jährigen gelang es wohl, sich mit einem Stuhl zu verteidigen. Anschließend flüchtete sich der Geschädigte in sein Zimmer und verbarrikadierte die Tür. Laut Zeugen versuchte der Angreifer, sich durch Tritte gegen die Tür Zutritt in das Zimmer zu verschaffen. Bewohner verständigten die Polizei und den Sicherheitsdienst.

Dies bekam der 21-Jährige wohl mit und flüchtete zu Fuß aus der Unterkunft noch bevor die Polizei eintraf. Den ersten Erkenntnissen zufolge soll wohl ein Streit um Alkohol eskaliert sein. Der 24-Jährige hatte Glück und erlitt bei der Auseinandersetzung keine Verletzungen.

Die Polizei Biberach ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen den polizeibekannten 21-Jährigen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)