Kinder quälen mehrere Hühner – ein Huhn stirbt

Kinder quälen mehrere Hühner – ein Huhn stirbt
In Gerstetten haben vier Kinde mehrere Hühner massiv gequält. (Bild: Pixabay)

WOCHENBLATT

In Gerstetten sollen vier Kinder mehrere Hühner massiv gequält haben. Eines der Tiere verstarb durch die Gewalteinwirkung.

Am späten Abend sollen die vier Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren in das Hühnergehege in Gerstetten eingestiegen sein. Anschließend sollen sie auf mehrere Hühner eingeschlagen und ihnen Federn herausgerissen haben. Ein Huhn verstarb dabei.

Jugendamt wird involviert, Ermittlungen dauern an

Welches der Kinder in welchem Umfang an der Tat beteiligt war, ist noch nicht klar. Die Polizei wird auch das Jugendamt von der Tat in Kenntnis setzen. Mit den betroffenen Kindern und deren Erziehungsberechtigten werden anschließend weiter Gespräche geführt. Der Polizeiposten Gerstetten hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Quelle: Polizeipräsidium Ulm)