Kommentar: Lasst „den Baum“ doch erst einmal Wurzeln schlagen

Kommentar: Lasst „den Baum“ doch erst einmal Wurzeln schlagen
FC Schalke 04 (Bild: Jorono)

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat also einen Nachfolger für den am Sonntag frei gestellten David Wagner als Coach an der Seitenlinie gefunden. Manuel Baum übernimmt also bei den Knappen, die seit Monaten im Dauertief sind und ein Spiel nach dem anderen verloren oder nicht gewonnen haben.

Ich bin gespannt, was der ehemalige Übungsleiter des FC Augsburg „Auf Schalke“ bewegen kann und wird, um den Traditionsverein aus dem Westen der Republik wieder in die Spur zu bekommen. Fest steht, dass man dem zuletzt beim DFB beschäftigen Coach erst einmal eine Chance geben sollte, obwohl es nicht viel Zeit gibt.

Der gelernte Realschullehrer muss bei „Königsblau“ alles auf den Prüfstand stellen und alles offen und ehrlich sowie am besten schonungslos ansprechen. Gut, dass als neuer Co-Trainer mit Naldo ein ehemaliger Fan-Liebling verpflichtet wurde. Auch er wird diese Aufgabe mit dem nötigen Ernst angehen.

Ich bin gespannt und glaube an dieses Gespann. Zumindest sollte man beide erst einmal machen lassen und nicht gleich den Teufel an die Wand malen oder erste Wortspiele mit dem Namen Baum bemühen oder schon in der Schublade parat haben.

Und was sagen Sie zum neuen Mann bei Schalke? Schreiben Sie uns gerne Ihre Meinung an t.schlichte@wochenblatt-news.de.