Gemeinsam den Schmerz leichter verarbeiten

Gemeinsam den Schmerz leichter verarbeiten
Eine trauernde Frau / Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Das Trauercafé des Hospizvereins Konstanz findet – laut städtischer Mitteilung – am Sonntag, 13. Juni, von 15 bis 17 Uhr statt. Dieses Angebot organisieren Ehrenamtliche des Vereins einmal pro Monat im Café des Seniorenzentrums, Obere Laube 38, Konstanz.

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ bietet das Café – so die Stadt Konstanz weiter – Trauernden einen guten Ort, um hinzugehen, anstatt sich zurückzuziehen. Besucher seien eingeladen, mit anderen in Kontakt zu treten oder nur zu genießen sowie zu lesen.

Es werden Kaffeespezialitäten mit frischen, hausgemachten Kuchen zu kleinen Preisen angeboten, und das ohne Verzehrzwang. Bei schönem Wetter öffnet die Terrasse. Eine Anmeldung sei nicht erforderlich. Das Café ergänzt die vielfältigen Trauer-Angebote des Hospizvereins Konstanz.

Weitere Infos, auch zu den geltenden Corona-Regeln, sind online unter www.hospiz-konstanz.de zu erfahren.