FCB-Basketballer dürfen den nächsten Sieg feiern

FCB-Basketballer dürfen den nächsten Sieg feiern
Basketbälle auf Hallenboden / Symbolbild (Bild: picture alliance / Sportfoto Zink / Daniel Marr | Sportfoto Zink / Daniel Marr)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bayreuth – Ein 87:78-Erfolg ist die „Nummer sechs“ hintereinander: Die Basketballer des FC Bayern München gewinnen in der easyCredit-BBL auch in Bayreuth. Es war die vierte Partie seit vergangenem Sonntag, die dritte davon auswärts – doch auch diese Aufgabe in Bayreuth lösten die Bayern-Basketballer insgesamt souverän.

Mit dem Auswärtssieg verbesserte die Mannschaft von Cheftrainer Andrea Trinchieri ihre BBL-Bilanz auf 4:1, die Serie der Pflichtspielsiege steht nun bei sechs hintereinander. Gastgeber Bayreuth versuchte es in der Defense – laut Vereinsmitteilung – lange mit Zone, doch die Bayern hatten eine Lösung parat – 22:16 (10.).

Ein kurzes fränkisches Hoch – so der FCBB weiter – mit Dreiern und viel Aggressivität im „Eins-gegen-Eins“ hielt bis kurz nach der Pause (30:35, 22.) – dann griff die gute Verteidigung der Münchner, die sich beim 78:65 (34.) entscheidend abgesetzt hatten.

Zweistellig punkteten vor 2712 Zuschauern Augustine Rubit (17), Othello Hunter (14), Corey Walden, Ognjen Jaramaz (je 12) und Nick Weiler-Babb (11). Aus der Import-Rotation pausierten dieses Mal Deschaun Thomas, Vladimir Lucic und der erkrankte Zan Mark Sikso, es fehlten noch Leon Radosevic und Paul Zipser.

Die Bayern reisten nach dem Spiel nach Würzburg weiter, wo sie am Dienstag, 2. November, ab 20.30 Uhr (live bei „MagentaSport“), ihr fränkisches BBL-Doppel abschließen werden. Im heimischen Audi-Dome sind die FCB-Basketballer wieder am Freitag, 5. November, vor ihren Fans gefordert – beim EuroLeague-Highlight gegen Real Madrid (20.30 Uhr).

Statistik:

Medi Bayreuth – FC Bayern Basketball 78:87 (46:44)

FCBB: Augustine Rubit (17 Punkte/5 Rebounds), Othello Hunter (14/6 Rebounds), Ognjen Jaramaz  (12), Corey Walden (12), Nick Weiler-Babb (11), Nihad Djedovic (8), Darrun Hilliard (6), Andreas Obst (5), Gavin Schilling (8 Rebounds), Jason George (2), Marvin Ogunsipe und Joshua Obiesie.

Topscorer Bayreuth: Marcus Thornton (18 Punkte).

Schiedsrichter: Clemens Fritz, Konstantin Simonow, Christof Madinger, Zuschauer: 2712.

Die Punkteverteilung nach Vierteln (aus Sicht des FCBB): 22:16, 22:30, 27:16, 16:16.