Ulmer Basketballer im Eurocup weiter sieglos

Ulms Karim Jallow wirft den Ball. Jallow verliert mit Ulm im Eurocup.
Ulms Karim Jallow wirft den Ball. Jallow verliert mit Ulm im Eurocup. (Bild: Stefan Puchner/dpa/Archivbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur

Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben einen schon sicher geglaubten Sieg aus den Händen gegeben. Im Schlussviertel erlebten sie ein kleines Fiasko.

Der Negativlauf der Basketballer von ratiopharm Ulm im Eurocup geht weiter. Der deutsche Meister verlor am Mittwochabend nach einer katastrophalen Vorstellung im Schlussviertel gegen den rumänischen Club U-BT Cluj-Napoca noch mit 81:85 (51:36). Bester Werfer war LJ Figueroa mit 17 Punkten. Für die Gäste traf Patrick Richard (27) am häufigsten.

Für Ulm war es die vierte Niederlage nacheinander. Nun steht der Bundesligist in den letzten drei Partien unter Druck, damit nicht noch der Top-6-Platz verloren geht. Dieser berechtigt zum Einzug in die Playoffs.

Die Zuschauer erlebten zwei unterschiedliche Halbzeiten und ein Wechselbad der Gefühle. Bis zur Halbzeit agierte der Gastgeber konzentriert, hatte Vorteile bei den Defensivblocks und sorgte für zahlreiche Ballverluste des Gegners. Nach der Pause ließ Ulm nach. Die Gäste kamen besser ins Spiel und konnten verkürzen.

Im Schlussviertel war der Bundesligist komplett von der Rolle. Vor allem in der Defensive gelang nicht mehr viel. Cluj-Napoca nutzte dies und drehte die Partie dank 30 Punkten. Die Hausherren hatten nichts mehr entgegenzusetzen.

Trotz der siebten Niederlage im 15. von 18 Spielen bleiben die Ulmer als Vierter unter den Top 6 der Gruppe B. Am 23. Januar (19.00 Uhr) reist Ulm nach Montenegro zu Buducnost VOLI Podgorica. In den abschließenden beiden Partien heißen die Gegner Aris Midea Thessaloniki (5.) und der aktuelle Spitzenreiter Mincidelice JL Bourg en Bresse.