Das DRK ruft zu Spendenbereitschaft auf

Das DRK ruft zu Spendenbereitschaft auf
Es werden wieder Freiwillige gesucht, die Blut spenden möchten. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Eine ausreichende Blutversorgung ist für viele Patienten lebenswichtig. Da Blut nur begrenzt haltbar ist, werden Blutspenden kontinuierlich benötigt. Daher ruft der DRK-Blutspendedienst – laut städtischer Mitteilung wieder dazu auf, Blut zu spenden. Die Blutspende sei weiterhin notwendig, erlaubt und sicher. 

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens sind Patienten – so die Stadt Konstanz weiter dringend auf Blutspenden angewiesen.

Für die Behandlung von Unfallopfern, Patienten mit Krebs oder anderen schweren Erkrankungen bittet das DRK jetzt um Blutspenden:

  • Dienstag, 25. Mai, 13 Uhr bis 18.30 Uhr, Konzil, Hafenstraße 2 in 78462 Konstanz

Das DRK führe die Blutspende unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards durch. Das Infektionsrisiko liege daher weit unter dem „sonstiger“ Alltagssituationen.

Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Online-Terminreservierung statt. 

Wie das DRK mitteilt, sind die Spender / innen für den Zeitraum der Blutspende von einer eventuellen Ausgangsperre ausgenommen. Das DRK bittet darum, nur zur Blutspende zu kommen, wenn man sich gesund und fit fühlt.

Spendewillige mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) sowie Menschen, die Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in den vergangenen zwei Wochen im Ausland aufgehalten haben, werden nicht zur Blutspende zugelassen. Sie müssten bis zur nächsten Blutspende 14 Tage pausieren.

Eine Terminreservierung ist unter www.terminreservierung.blutspende.de/oeffentliche-spendeorte/konstanz-konzil möglich.