Auto bleibt in zehn Metern Höhe an Baum hängen

Auto bleibt in zehn Metern Höhe an Baum hängen
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. (Bild: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ein Auto ist bei Fridingen an der Donau (Kreis Tuttlingen) nach mehrfachem Überschlag in zehn Metern Höhe an einem Baum hängen geblieben. Der Wagen wurde nur von einem Ast gehalten und drohte, in einen Fluss zu rutschen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Feuerwehrleute bargen das Fahrzeug. Der 30 Jahre alte Fahrer verletzte sich schwer, seine 35-jährige Beifahrerin leicht.

Der Mann war am Montag den Angaben zufolge auf einer Landstraße von der Fahrbahn in den Grünstreifen abgekommen. Nach rund 100 Metern schleuderte das Auto über Unebenheiten, überschlug sich mehrfach und blieb in dem Baum an einer Hanglage unterhalb der Straße hängen. Ein Sachverständiger sollte den genauen Unfallhergang klären. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

(dpa/lsw)