STAR CARE e.V. spendet 20.000 EUR zugunsten der „Unterstützten Kommunikation“ in Mariaberg

STAR CARE e.V. spendet 20.000 EUR zugunsten der „Unterstützten Kommunikation“ in Mariaberg
v. l.: Manfred Steinbrecher, Ergotherapeut mit Schwerpunkt Unterstützter Kom-munikation, Steffen Schwarz, Mitglied des Vorstands von STAR CARE e.V. und Alexander Märkle, Schulleiter des Sonderpädagogischen Bildungs- und Bera-tungszentrums in Mariaberg (Bild: Mariaberg e.V/Robert Zolling)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kindern mit Behinderungen eine Stimme geben

Gammertingen-Mariaberg (dte) – Der Stuttgarter Verein STAR CARE e.V. spendet 20.000 EUR für Kinder mit Behinderungen an den diakonischen Träger Mariaberg e.V. in Gammertingen. Die Summe fließt zweckgebunden in das Projekt Unterstützte Kommunikation im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt geistige und körperliche Entwicklung in Mariaberg. Derzeit besuchen über 100 Schülerinnen und Schüler das SBBZ und mehr als 50 Prozent der Kinder benötigen Hilfe bei der Kommunikation, weil sie sich nicht oder nicht ausreichend über Lautsprache verständigen können.

Hier setzt die Unterstützte Kommunikation (UK) an. Darunter werden alle Kommunikationsformen verstanden, die fehlende Lautsprache ergänzen oder ersetzen. Unterstützte Kommunikation dient als Oberbegriff für alle pädagogischen oder therapeutischen Maßnahmen zur Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten.

Sich mit der Umwelt auseinanderzusetzen und in Interaktion zu treten, zu kommunizieren, ist eines der menschlichen Grundbedürfnisse. Kommunikation erfolgt häufig über Sprache. Steht diese nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung, kann der zwischenmenschliche Austausch beeinträchtigt werden. Im schlechtesten Fall kann es sogar dazu führen, dass der betroffene Mensch irgendwann gar nicht mehr versucht, mit seiner Umwelt zu kommunizieren und frustriert aufgibt.

Die Unterstützte Kommunikation wirkt diesem entgegen. Mit verschiedenen Kommunikationsmitteln wie Gebärden, Bildsymbolen, elektronischen Sprachausgabengeräten und spezieller Software wird Verständigung oder sogar ein Dialog ermöglicht. Zu erleben, dass man sich und die eigenen Bedürfnisse ausdrücken kann, bringt den Schülerinnen und Schülern Erfolgserlebnisse und dient der Weiterentwicklung.

„Die technische Ausstattung für die Unterstützte Kommunikation ist teuer, weshalb wir uns wirklich überaus freuen, dass wir eine so große Spendensumme für dieses wichtige Projekt verwenden dürfen.“ so Manfred Steinbrecher, Ergotherapeut mit Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation, bei der Scheckübergabe Ende April. „Wir können mit der Hilfe von STAR CARE e.V. einen riesigen Schritt nach vorne machen und den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre Kommunikationsfähigkeiten auszubauen.“ Aus der Spende werden Tablets, ein sogenannter Teilhabekoffer mit Materialien, Softwarelizenzen und einige Geräte zur spielerischen Anbahnung finanziert.

Steffen Schwarz, Mitglied des Vorstands von STAR CARE e.V. betonte: „Uns ist es sehr wichtig zu sehen, wohin die Spendengelder in der Region fließen, und gerne schauen wir uns die Projekte auch vor Ort an. Mariaberg unterstützen wir seit vielen Jahren, da wir davon überzeugt sind, dass hier eine sehr gute und wertvolle Arbeit geleistet wird.“

STAR CARE e.V. setzt sich für benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder im Großraum Stuttgart ein.

(Pressemitteilung Mariaberg e.V.)