Spielerisch durch die Pfingstferien im Museum Ravensburger

Spielerisch durch die Pfingstferien im Museum Ravensburger
Das Museum Ravensburger schickt Kinder und Gäste wieder auf Entdeckungsreise. (Bild: Museum Ravensburger)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Jede Menge Spiel und Spaß erleben Besucher – laut Pressemitteilung – ab Mittwoch, 26. Mai, wieder im Museum Ravensburger. Dann haben „Groß und Klein“ auf über 1000 Quadratmetern die Möglichkeit, Spiele, Puzzles und Bücher aus Geschichte und Gegenwart des Verlags mit dem blauen Dreieck zu entdecken.

„Wir freuen uns, dass endlich wieder Leben ins Museum einzieht und werden unter den gegebenen Schutzmaßnahmen alles dafür tun, ein Lächeln in die Gesichter unserer Gäste zu zaubern“, erklärt Siglinde Nowack, Direktorin im Museum Ravensburger.

Aufgrund der limitierten Anzahl von Tagestickets und für einen entspannten Aufenthalt werden Interessierte gebeten, sich vorab telefonisch für einen Besuch anzumelden. Besucher können sich entweder für den Vormittag von 10 Uhr bis 13.30 Uhr einen Termin buchen oder sich nachmittags von 13.30 Uhr bis 17 Uhr in die Welt der Spiele begeben. Die Anmeldung nimmt das Museums-Team unter Tel. 0751 / 861377 entgegen.

Und: Die beliebte digitale Führung mittels QR-Code sei weiterhin verfügbar. Da erfahren Besucher auf dem eigenen Smartphone interessante Anekdoten zum bekannten „blauen Dreieck“. Kleine Gäste entdecken währenddessen mit der tiptoi® Museums-Rallye interaktiv die verschiedenen Ebenen. Aus hygienischen Gründen sei hier das Mitbringen eines eigenen Kopfhörers mit Klinke-Stecker erforderlich.

Das Museum Ravensburger – wie auch der Ravensburger Shop – sind während der Pfingstferien bis einschließlich Sonntag, 6. Juni, täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Gäste, die ausschließlich den Shop besuchen möchten, können sich über „Call & Meet“ ihren Termin ebenfalls telefonisch oder per Mail an museum@ravensburger.de buchen.

Besucher / innen müssen einen negativen Testnachweis (Selbsttest nicht zulässig) vorlegen – Genesene und geimpfte Personen im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes sowie Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind hingegen von der Testpflicht befreit. Eine mobile Teststation am Marienplatz ermögliche eine Testung auch an Sonn- und Feiertagen.

Während des Besuchs ist das Tragen einer medizinischen Maske für Personen ab sechs Jahren verpflichtend. Um den Gästen einen möglichst sicheren Besuch zu gewährleisten, seien sowohl die Mitarbeiter als auch die Gäste dazu angehalten, die allgemein geltenden  Hygieneregeln zu beachten.