Reinigungsfirma zahlt 37 Angestellten keinen Mindestlohn

Reinigungsfirma zahlt 37 Angestellten keinen Mindestlohn
Ein Beamter trägt Weste mit der Rückenaufschrift "Zoll". (Bild: Markus Scholz/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lörrach (dpa/lsw) – Ein Reinigungsunternehmer hat 37 Mitarbeitern keinen Mindestlohn gezahlt. Zudem zeichnete der Mann die täglichen Arbeitszeiten der Angestellten nicht rechtmäßig auf, wie eine Sprecherin des Hauptzollamts in Lörrach am Freitag sagte.

Die Betroffenen hielten sich meist erst seit wenigen Monaten in Deutschland auf und konnten sich laut Zoll nicht zur Wehr setzen. Das Amtsgericht verhängte nun Bußgeldbescheide in Höhe von 10.000 und 46.000 Euro gegen den Unternehmer aus dem Raum Lörrach.

Die Zöllner hatten durch einen Abgleich der aufgezeichneten Arbeitszeiten mit den Gehaltsunterlagen Rückschlüsse auf die Höhe des ausbezahlten Lohnes ziehen können.

Das Hauptzollamt Lörrach hatte zunächst selbst Bußgeldbescheide gegen den Unternehmer erlassen. Der Mann hatte jedoch Einspruch eingelegt. Im November fand deshalb vor dem Amtsgericht eine öffentliche Verhandlung statt. Die getroffenen Entscheidungen sind inzwischen rechtskräftig.