Provisorischer Fußweg vom Bahnhof zum Übergangs-ZOB asphaltiert

Provisorischer Fußweg vom Bahnhof zum Übergangs-ZOB asphaltiert
Kein Hindernislauf und keine schmutzigen Füße mehr: Vor dem Bahnhof wurde jetzt ein provisorischer Fußweg asphaltiert. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Fußgänger müssen am Bahnhof nicht mehr über eine Schotterpiste laufen. Am Mittwoch wurde ein provisorischer Fußweg vom Empfangsgebäude zum Übergangs-ZOB asphaltiert.

Grober Schotter und bei Regen auch mal Pfützen – der Fußweg vom Bahnhof zum Bus war während der letzten Wochen nicht immer angenehm. Am Mittwoch wurde nun ein provisorischer Fußweg direkt entlang des Bahnhofsgebäudes asphaltiert – auch mit Rollkoffern kommt man jetzt wieder bequem voran.

Der asphaltierte Fußweg war von Beginn an auch so geplant, allerdings ließ sich dies während der ersten Wochen der Baustelle noch nicht umsetzen. Der Grund: In der ersten Bauphase am Bahnhofsvorplatz änderten sich die Gegebenheiten vor dem Bahnhof ständig. Folglich verschob sich auch der Verlauf des Fußwegs mehrfach. Auch die Idee, in dieser Zeit den Weg mit Kunststoffmatten zu befestigen, wurde wieder verworfen, da diese bei Regen vor allem auf leicht abschüssigem Grund schnell rutschig und somit gefährlich werden.

Die jetzt eingerichtete Wegeführung wird nun für mehrere Monate Bestand haben. In dieser Zeit wird dann auch ein Großteil der Tiefbauarbeiten auf dem künftigen Konrad-Adenauer-Platz erledigt werden.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)