Für das siebte Kind einer Familie Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft für Mikali aus Tuttlingen

Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft für Mikali aus Tuttlingen
Ehrenpatenschaft übergeben (von links): Deljan Vokshi mit Latife, OB Michael Beck, Astrik Vokshi mit Mikali. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Der kleine Mikali aus Tuttlingen hat einen besonderen Paten: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Im Auftrag des Präsidenten überbrachte OB Michael Beck die Urkunde und ein Geschenk.

Über den Besuch freute sich nicht nur Mikali, auch seine Schwester Latifa war ganz neugierig, als OB Michael Beck am Montag die Familie in der Burgstraße besuchte. Ein halbes Jahr ist das jüngste Kind von Deljan und Astrik Vokshi jetzt alt – und als siebtes der Familie nun auch Ehrenpatenkind des Staatsoberhauptes.

Traditionsgemäß übernimmt der amtierende Bundespräsident für das siebte Kind einer Familie die Ehrenpatenschaft. Neben einer Urkunde gibt es ein Geldgeschenk, vor allem aber hat die Patenschaft einen symbolischen Charakter und soll die Verantwortung des Staates für kinderreiche Familien unterstreichen. Seit 1949 übernahmen die jeweiligen Präsidenten rund 8300 Ehrenpatenschaften.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)