Brückenmontage in Tuttlingen beginnt – Erste Hälfte des Rathausstegs kommt an ihren Platz

Brückenmontage in Tuttlingen beginnt – Erste Hälfte des Rathausstegs kommt an ihren Platz
Kommt am Dienstag an seinen Platz: Die erste Hälfte des neuen Rathaussteges. Am Nordufer der Donau wurde sie bereits vormontiert. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Der spektakulärste Teil der Arbeiten am neuen Rathaussteg rückt näher: Am Dienstag, 23. April, wird die erste Brückenhälfte mit einem Autokran eingehoben. Teil zwei folgt dann voraussichtlich eine Woche später, am 30. April.

Die vorgefertigten Elemente liegen schon eine Weile bereit und werden vormontiert, richtig spannend wird es dann am 23. April: Die erste Brückenhälfte des neuen Rathaussteges kommt an ihren endgültigen Platz. Voraussichtlich ab 8 Uhr wird der große Autokran vom nördlichen Donauufer aus das 26 Meter lange Bauteil an seinen Platz hieven.

Eine Weile wird die halbe Brücke dann als provisorisch abgestütztes Fragment über die Donau ragen, parallel dazu wird aber am Ufer weiter gearbeitet: Just in time wird nämlich am 24. April die zweite Stahlstütze angeliefert, in den Tagen darauf folgen dann vier weiter Holzteile. Am Dienstag, 30. April,  wird dann voraussichtlich die zweite Brückenhälfte eingehoben.

Bis der neue Rathaussteg aber für Fußgänger und Radfahrende freigegeben werden kann, dauert es noch etwas: Auf die Holzkonstruktion muss noch ein Schutzbelag aufgebracht werden, auch die Beleuchtung muss noch montiert werden. Voraussichtlich im Juli wird die Brücke dann fertig sein.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)