Spaichinger Athleten beim traditionellen Nachwuchsmeeting in Sindelfingen

Spaichinger Athleten beim traditionellen Nachwuchsmeeting in Sindelfingen
Die zwei Athleten Selma Bohner und Noah Müller bei dem traditionellen Nachwuchsmeeting in Spaichingen. (Bild: Turnverein Spaichingen 1863 e.V. )

WOCHENBLATT

Am 18. Februar fand das traditionelle Stadtwerke Sindelfingen Nachwuchsmeeting statt, bei dem junge Nachwuchsathleten ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Unter den Teilnehmern befanden sich auch zwei Athleten aus Spaichingen: Selma Bohner in der Altersklasse W12, die bei den 60m-Lauf und im Weitsprung antrat, sowie Noah Müller in der Altersklasse M14 beim Kugelstoßen.

Selma Bohner startete zunächst beim 60m-Vorlauf. Trotz leichter Nervosität, bedingt durch die Größe des Teilnehmerfeldes mit über 30 Startern aus ganz Baden-Württemberg, meisterte sie einen guten Start und fand während des Laufs ihre Lockerheit wieder. Im Ziel belegte sie den 2. Platz in ihrem Lauf hinter Anni Marcard vom LV Pliezhausen 2012 mit einer Zeit von 9,39 Sekunden. Diese Leistung qualifizierte sie sicher für das B-Finale. Im Finale eine Stunde später strebte Selma einen verbesserten Start an, doch leider verkrampfte sie auf den letzten Metern. Am Ende belegte sie den 16. Platz.

Um 14:20 Uhr trat Selma im Weitsprung an. Auch hier war ein großes Teilnehmerfeld mit 30 Startern vertreten, was die Wartezeiten zwischen den Versuchen verlängerte. Selma hatte anfangs Schwierigkeiten, ihren Anlauf richtig zu koordinieren, übertrat in den ersten drei Versuchen. Im letzten Versuch gelang es ihr jedoch, das Brett zu treffen und eine persönliche Bestleistung von 3,89 Metern zu erzielen, was zu einem 11. Platz führte.

Noah Müller startete im Kugelstoßen der Altersklasse M14. Bereits zu Beginn erzielte er einen guten Stoß mit 6,75 Metern. Sein persönliches Ziel von über 7 Metern konnte er zwar nicht erreichen, dennoch gelangen ihm weitere gute Stöße. Noah fehlte nur noch ein wenig, um die Kugel optimal zu treffen und den perfekten Wickel auszustoßen. Trotzdem erreichte er einen zufriedenstellenden 6. Platz in der Gesamtwertung. Für ihn war es das erste Mal, an einem so großen Wettkampf teilzunehmen, und er konnte mit seinem Ergebnis zufrieden sein.

(Vereinsmitteilung: Turnverein Spaichingen 1863 e.V.)