RegioKonferenz in Mariaberg Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Fokus

Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Fokus
Das Kloster Mariaberg. (Bild: Jörg Jäger)

WOCHENBLATT

Gemeinsam mit dem Landkreis Sigmaringen und dem Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie Mariaberg veranstaltet der Zollernalbkreis am Freitag, 21. Juni, eine RegioKonferenz zum Thema „Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“.

Die Veranstaltung findet von 9 bis 15.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Gammertingen-Mariaberg statt und wird im Auftrag des Sozialministeriums organisiert. Mit Corona und den nachfolgenden Krisen ist die psychische Belastung für Kinder, Jugendliche und Familien stark gestiegen. Depressionen, Angststörungen, Störungen des Sozialverhaltens und psychosomatische Erkrankungen haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Hierauf eine angemessene Antwort zu finden ist eine Herausforderung für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Ziel der Konferenz ist es, die Zusammenarbeit der Fachkräfte im Landkreis Sigmaringen und im Zollernalbkreis zu stärken und neue Lösungsansätze zu entwickeln. Angesprochen sind Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte, Fachleute für Psychotherapie, Schulen, Schulsozialarbeiter, Beratungsstellen und weitere Partner im Hilfefeld.

Dr. med. Reta Pelz, Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie & Psychosomatik der MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg, wird über die Lebenssituation und Belastungen junger Menschen während und nach der Corona-Pandemie sprechen. Dr. Martin Menzel, Leitender Arzt des Mariaberg-Fachkrankenhauses, geht auf die Versorgungslage der kinder- und jugendpsychiatrischen Hilfen in der Region ein. Themen wie Präventionsnetzwerke, Zugänge zu Hilfesystemen und der Übergang vom Kindergarten ins Grundschulalter werden in Workshops vertieft. Interessierte Fachkräfte können sich unter der Webseite zur Veranstaltung anmelden.

Für Fragen zur Veranstaltung steht die Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz Zollernalbkreis zur Verfügung, Telefon 07433/92-1916 oder per E-Mail an [email protected].

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)