Landkreis Sigmaringen: 19 Ehrenamtliche nehmen ihre „Juleica“ in Empfang

Fachbereichsleiter Hubert Schatz (vorne rechts) überreicht de neuen Jugendleitern ihre Urkunden.
Fachbereichsleiter Hubert Schatz (vorne rechts) überreicht de neuen Jugendleitern ihre Urkunden. (Bild: Landkreis Sigmaringen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Mit Unterstützung des Kreisjugendrings und des Landkreises Sigmaringen haben sich 19 neue Leitungskräfte für die ehrenamtliche Beschäftigung in der Jugendarbeit qualifiziert: Mit dem erfolgreichen Abschluss des entsprechenden Kurses erwarben sie alle die Jugendleiter-Card „Juleica“.

In der altehrwürdigen Kapelle des Landratsamts nahmen sie von Hubert Schatz, dem Leiter des Fachbereichs Jugend, ihre Urkunden in Empfang.

Die neuen Leitungskräfte engagieren sich in ganz unterschiedlichen Vereinen und Institutionen – vom Schulförderverein und der Feuerwehr über die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und einen Sportkegelclub bis hin zu einem Fanfarenzug und einer Seelsorgeeinheit. Die Inhalte, die im Kurs vermittelt wurden, waren an die praktische Vereinsarbeit angelehnt, enthielten aber auch theoretische Informationen zum Thema Jugendschutz. Aufsichtspflicht, der Umgang mit Rauschmitteln und Finanzierungsmöglichkeiten waren weitere Inhalte der Qualifikation.

Zu den praktischen Inhalten gehörten Themen wie Gruppenpädagogik, Projektarbeit, Medien in der Jugendarbeit, Netzwerkarbeit, Gesellschaft und Jugend und ein ganzer Tag mit Spielideen. Der Kurs war geprägt von konstruktivem und kooperativem Miteinander in angenehmer Atmosphäre. Hubert Schatz dankte den neuen Jugendleitern für ihr Engagement im Ehrenamt und wünschte ihnen viel Erfolg und Freude bei der Jugendarbeit in den Vereinen.

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)