Gleich zwei Unfallverursacher ohne gültigen Führerschein

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. (Bild: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Zwei Unfälle – eine Gemeinsamkeit: Beide Verursacher saßen am vergangenen Donnerstag ohne entsprechenden Führerschein hinter dem Steuer. Beide Vorfälle gingen mit Sachschäden und leichten Verletzungen einher.

In Mengen stieß ein 33-jähriger Fahrer auf der B32, an der Einmündung Klosterstraße, samt Anhänger beim Abbiegen mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Trotz Vollbremsung konnte der Aufprall nicht mehr verhindert werden. Der BMW-Lenker wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich im Laufe der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der Unfallverursacher keine Fahrerlaubnis zum Führen eines Anhängers. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.

89-Jähriger in Ravensburg ohne Fahrerlaubnis

Ein Senior hat beim Zurücksetzen seines Wagens an der Ampel, einen Unfall verursacht. Bei der Unfallaufnahme kam heraus, dass er gar nicht fahrberechtigt ist.

Am Donnerstagnachmittag hat ein Mann in Ravensburg, an einer roten Ampel in der Hinzistobler Straße, einen Unfall verursacht. Um die Ampel besser sehen zu können, fuhr er mit seinem Mazda ein Stück zurück. Dabei stieß er gegen den unmittelbar hinter ihm stehenden Mercedes. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Bei der anschließenden polizeilichen Unfallaufnahme konnte der Senior keinen Führerschein vorzeigen. Gegen ihn und seine Beifahrerin, die zugleich Halterin des Autos ist, wird nun Strafanzeigen erstattet. Er muss sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sie wegen des Zulassens, vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)