Einbruch in Gaststätte in Bingen: Verdächtiger kommt in Untersuchungshaft

Einbruch in Gaststätte in Bingen: Verdächtiger kommt in Untersuchungshaft
Der tatverdächtige Mann kam in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. (Bild: FooTToo // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Wegen Einbruchs in eine Gaststätte in Bingen ermittelt die Ermittlungsgruppe Asyl des Polizeireviers Sigmaringen gegen einen 25 Jahre alten Mann, der nun in Untersuchungshaft sitzt.

Securitys der Landeserstaufnahmestelle in Sigmaringen beobachteten den Tatverdächtigen am frühen Mittwochmorgen dabei, wie er zwei Tablets, die er offensichtlich zuvor über den Zaun des Geländes geworfen hatte, wieder aufsammelte.

Die Sicherheitsleute wurden daraufhin misstrauisch und verständigten die Polizei. Durch die polizeilichen Ermittlungen konnten die Tablets einem Einbruch in Bingen zugeordnet werden. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge, hat der 25-Jährige vermutlich Mittwochnacht mit einem Stein eine Scheibe der Gaststätte eingeschlagen und sich so Zutritt zum Gebäude verschafft haben.

Anschließend flüchtete er mit dem Diebesgut. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Tatverdächtige wurde noch am Mittwoch vorläufig festgenommen und am Donnerstag einer Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den marokkanischen Staatsangehörigen.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)