Baustellenführung zur Kelten- und Naturerlebniswelt Heuneburg

Die Naturerlebniswelt wird vorgestellt, die auf den archäologischen Vorrangflächen im Umfeld der Heuneburg entstehen soll.
Die Naturerlebniswelt wird vorgestellt, die auf den archäologischen Vorrangflächen im Umfeld der Heuneburg entstehen soll. (Bild: Klosterverwaltung Schussenried)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Mit der Übernahme der Heuneburg durch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wurden mit dem Ausbau der Heuneburg zur Kelten- und der Naturerlebniswelt zwei Großprojekte ins Leben gerufen.

Projektleiter Dr. Moritz Lange erklärt bei den Führungen am 10. September um 11 Uhr und um 14 Uhr die Hintergründe und stellt die Vision für die Zukunft der Heuneburg vor.

Besuchszentrum und Naturlerlebniswelt

Bei der Führung liegt der Schwerpunkt zum einen auf dem Ausbau des Talhofs. Hier wird gezeigt, wie die Staatsdomäne denkmalgerecht zu einem Besuchszentrum ausgebaut wird, das unter anderem mit Hilfe von Photovoltaik CO2-neutral betreiben wird, und welche Herausforderungen beispielswiese in Bezug auf die Klimatisierung das Bauamt Ravensburg und die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erwarten.

Zum anderen wird die Naturerlebniswelt vorgestellt, die auf den archäologischen Vorrangflächen im Umfeld der Heuneburg entstehen soll. Neben der Entstehung einer biodiversitären Landschaft, die die Flora- und Fauna fördern wird, werden auch die geplanten CO2-Senkenprojekte wie der Humusaufbau thematisiert.

Service und Informationen

Baustellenführungen zur Kelten- und Naturerlebniswelt Heuneburg

  • Sonntag, 10. September 2023, 11 Uhr und 14 Uhr

Preise

  • Erwachsene 6,00 €
  • Ermäßigte 3,00 €
  • Familien 15,00 €

Um Anmeldung wird gebeten: Telefonnummer 07586 895 94 05 oder Mail: [email protected]

Informationen und Reservierung

Heuneburg – Stadt Pyrene
Heuneburg 1‒2
88518 Herbertingen-Hundersingen
Telefonnummer +49(0)75 86 895 94 05

www.heuneburg-pyrene.de
www.schloesser-und-gaerten.de

(Pressemitteilung: Klosterverwaltung Schussenried)