„Shinrin Yoku“ Waldbaden jetzt auch in Pfullendorf

Waldbaden jetzt auch in Pfullendorf
Die Gesundheitstrainerin zeigt begleitend Bewegungen aus dem Qigong und besondere Atemübungen, die auch bei privaten Spaziergängen im Wald einfach anzuwenden sind. (Bild: Braunwarth)

WOCHENBLATT

„Shinrin Yoku“ – die japanische Bezeichnung für Waldbaden – ist mehr als nur ein herkömmlicher Waldspaziergang. Auch in Pfullendorf gibt es in dieser Saison die Möglichkeit, sich diesem Trend aus Japan anzuschließen und die Heilkräfte des heimischen Waldes bei einer geführten Tour mit allen Sinnen zu erleben.

Was die Teilnehmer erwartet: Mit der heilenden Kraft der Natur Entspannung lernen und Achtsamkeit üben. Eintauchen in die Kraft des Waldes und sich treiben lassen in der Ruhe der Natur. Die ätherischen Öle „Terpene“ bei einem Bad im Wald einatmen und damit den eigenen Stresslevel senken, das Immunsystem stärken und dem Körper etwas Gutes tun.

Eine erholsame Zeit im Wald genießen und ihn mit allen Sinnen – fühlen, riechen, schmecken, hören und sehen – neu kennenlernen. Die Gesundheitstrainerin zeigt begleitend Bewegungen aus dem Qigong und besondere Atemübungen, die auch bei privaten Spaziergängen im Wald einfach anzuwenden sind.

Der geführte Spaziergang beginnt bei der Parkmöglichkeit am Waldrand des Bergwaldes in Pfullendorf und dauert etwa 2 bis 2,5 Stunden. Die Kosten pro Person liegen bei 16,- Euro und sind vor Ort bei der Kursleiterin zu begleichen. An wettergerechte Kleidung ist zu denken. Drei Termine stehen in dieser Saison zur Auswahl: Montag, 08. Juli um 16:30 Uhr, Samstag, 03. August um 09:00 Uhr und Montag, 02. September um 08:00 Uhr.

Um besser planen zu können, ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter der Rufnummer 07552/25-1131 oder per E-Mail an [email protected] erforderlich. Bei Unwetter fallen die Termine aus.

(Pressemitteilung: Stadt Pfullendorf)