Spannende Experimente an der Sechslindenschule in Pfullendorf

Spannende Experimente an der Sechslindenschule in Pfullendorf
Die Kinder hatten großen Spaß und konnten an diesem Tag viel lernen. (Bild: Sechslindenschule)

WOCHENBLATT

Im Rahmen des Sachunterrichts in der Grundschule fand an der Sechslindenschule ein Experimentiertag statt. Im Bildungsplan der Grundschule wird großen Wert auf das praktische Arbeiten und das Durchführen von Experimenten in der Grundschule gelegt.

Aus diesem Grund hat die Sechslindenschule den jährlichen Experimentiertag für die Grundschüler etabliert. In Kooperation mit den Fachlehrern aus Chemie, Physik und Biologie von der Werkrealschule, erlebten die Kinder an verschiedenen Stationen unterschiedliche Naturphänomene und konnten sich selbst ausprobieren.

Die Themen in diesem Jahr waren „Licht und Schatten“, „Schall“, „Waldtiere“ und „Feuer“. Die Kinder hatten großen Spaß und konnten an diesem Tag viel lernen. Außerdem durften sie an diesem Tag die naturwissenschaftlichen Fachräume der Werkrealschüler nutzen, was etwas ganz Besonderes für sie ist.

(Pressemitteilung: Sechslindenschule)