Besuch der Pfullendorfer Sechslindenschule auf dem Schafhof

Besuch der Pfullendorfer Sechslindenschule auf dem Schafhof
Nach dem gemeinsamen Frühstück durften die Kinder auf eigene Faust den wunderschönen Hof erkunden. (Bild: Sechslindenschule Pfullendorf)

WOCHENBLATT

Am Mittwoch, 12. Juni hatten die Erstklässler der Sechslindenschule einen aufregenden Ausflug. Mit Elterntaxis ging es am Morgen nach Taisersdorf auf den Schafhof. Dort angekommen, wurden die Schüler, sowie die Lehrerinnen von Anna Lippner freundlich begrüßt.

Direkt im Anschluss durften die Kinder selbst Hand anlegen. Es wurde fleißig der Stall der Pferde und Esel ausgemistet, die Schafe gefüttert und beim Melken zugeschaut. Die Kinder waren begeistert und mit großem Eifer dabei. Nach der Arbeit hatten sich die Kinder dann das leckere Hofvesper wirklich verdient. Es gab Butterbrote, Gemüse, Apfelschnitze und selbsthergestellter Quark. Als Dessert bekamen die Kinder Schafmilch im Keksbecher. Alle wurden satt und es schmeckte sichtlich gut.

Nach dem gemeinsamen Frühstück durften die Kinder auf eigene Faust den wunderschönen Hof erkunden. Man konnte Hasen und Meerschweinchen streicheln und füttern, Ponys striegeln, Schafe streicheln und in den schönen Spielhäuschen spielen.

Es war für alle ein gelungener Ausflug, bei dem viel erlebt, gelernt und entdeckt werden konnte.

(Pressemitteilung: Sechslindenschule Pfullendorf)