Erneuter Polizeieinsatz bei Familie W. in Weingarten

Erneuter Polizeieinsatz bei Familie W. in Weingarten
Am Sonntag kam es im Dürerweg in Weingarten wieder zu einem Polizeieinsatz. (Bild: Privat/SWD)

WOCHENBLATT

„Man nähert sich dem Polizeieinsatz Nummer 100“, sagt ein Anwohner im Dürerweg: Am Sonntag kam es erneut zu einem Polizeieinsatz bei Familie W. in Weingarten.

Seit vielen Jahren tobt im beschaulichen Dürerweg im oberschwäbischen Weingarten ein erbitterter Nachbarschaftsstreit. Eine Familie, deren Vater Michael W. ehemals Bürgermeister in Pfronstetten (Lkr. Reutlingen) war, terrorisiert die Nachbarschaft. Trotz der Hausdurchsuchung im Februar 2023 und noch laufenden Ermittlungen gegen einzelne Familienmitglieder nehmen die Geschehnisse derzeit wieder Fahrt auf. Bei der Durchsuchung waren im letzten Jahr über 20 Beamte im Einsatz. Überwachungskameras, Datenträger und Dieselkanister wurden dabei konfisziert. Erst letzte Woche hatte sich ein Familienmitglied mit einem Karton verkleidet, ihn beschriftet und die Nachbarn gefilmt.

Gestern sei die Polizei gegen 19.30 Uhr über eine Streitigkeit im Dürerweg informiert worden, bei der es infolge auch zu einer Sachbeschädigung gekommen sein soll. Nach Angaben der Nachbarn sollen die beiden erwachsenen Kinder von Michael W. ein Nachbarskind an den Haaren gepackt haben. Im Verlauf des daraus entstandenen Streits wurde die Tür von Familie W. beschädigt, sodass sie teilweise sprang.

„Ermittelt wird wegen Sachbeschädigung“, teilte eine Polizeisprecherin auf Anfrage mit. Zum Hintergrund des Streits äußerte sich die Sprecherin zunächst nicht. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 1.000 Euro.

(Quelle: SWD)