Ravensburger Kinderklinik erneut als „Ausgezeichnet für Kinder“ zertifiziert

Ravensburger Kinderklinik erneut als „Ausgezeichnet für Kinder“ zertifiziert
Das Team der Kinderintensivstation in Ravensburg. (Bild: Oberschwabenklinik)

WOCHENBLATT

Die Kinder- und Jugendmedizin am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg ist zum sechsten Mal in Folge mit dem Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ zertifiziert worden. Die siebenköpfige Bewertungskommission hat das Zertifikat für den Zeitraum 2024/25 bundesweit an nur 80 Kinderkliniken vergeben.

In der mittlerweile achten Bewertungsrunde der Überprüfung der Strukturqualität von Kinderkliniken galt die besondere Aufmerksamkeit der Prüfer der Stärkung der Kinderkrankenpflege sowie den kindermedizinischen Schwerpunkten entsprechend der aktuellen Planungen für die Krankenhausreform. Die Kinderkliniken, die in der Kinderkrankenpflege ausbilden, wurden mit einem blauen Stern besonders hervorgehoben. „Das EK stellt sich schon traditionell dieser wichtigen Zukunftsaufgabe und steht damit erneut in der Reihe der Ausbildungskliniken“, freut sich Chefarzt PD Dr. Andreas Artlich.

Voraussetzung für die Darstellung der Behandlungsschwerpunkte sind entsprechende zusätzliche Qualifikationen der Ärztinnen und Ärzte. „Wir freuen uns darüber, dass wir erneut nachweisen konnten, dass das EK alle gesetzten Kriterien er-füllt“, sagt Dr. Artlich. Er verweist insbesondere auf die Chirurgie am Kind, bei der das EK mit seinen vielen chirurgischen Spezialisten sehr breit aufgestellt ist und überdies mit den Kinderchirurgischen Spezialkliniken in St. Gallen und Ulm kooperiert. Innerhalb kürzester Zeit kann beispielsweise ein OP-Team aus dem Ostschweizer Kantonsspital per Hubschrauber über den Bodensee zu einer Notfall-OP im EK eintreffen. „Grenzüberschreitend stellen wir mit diesem Modell die Versorgungsqualität für einen großen Raum sicher“, so der Chefarzt.

Den Kliniken, die in diesem Jahr das Gütesiegel erhalten haben, sei damit auch eine gute Aufstellung für die Zukunft bescheinigt worden. „Deshalb ist die Auszeichnung in diesem Jahr eine besonders wichtige Rückmeldung für unsere Arbeit“, sagt Dr. Artlich. „Wir sind am EK auf die Anforderungen an die Qualität der Kindermedizin der Zukunft bereits bestens vorbereitet.“

Das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ steht auf einer breiten Basis. Entwickelt haben es die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKinD) sowie das Bündnis für Kinder- und Jugendgesundheit zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie.

Weitere Informationen und die Liste aller ausgezeichneten Kliniken gibt es auf www.ausgezeichnet-fuer-Kinder.de.

(Pressemitteilung: OSK)