Neuer Einsatzleitwagen bei den Johannitern in Ravensburg

Joshua Höpfner und Mareike Textor beurteilen die Lage.
Joshua Höpfner und Mareike Textor beurteilen die Lage. (Bild: Johanniter)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Nach einer zweijährigen Beschaffungsphase konnte der Johanniter Ortsverband Ravensburg Mitte September neben einem Kommandowagen auch einen neuen Einsatzleitwagen (ELW) in Dienst stellen.

Bei Einsätzen und größeren Sanitätsdiensten ist ein Führungsfahrzeug als zentraler Anlauf zwingend erforderlich. Alle wichtigen Informationen laufen dort zusammen, werden verarbeiten und weitergegeben. Die Kommunikation und Dokumentation erfolgt durch speziell geschulte Mitglieder der Führungsgruppe. Der neue 8-Gang Automatik VW Crafter mit 177 PS löst ein über 20 Jahre altes, in Eigenleistung umgebautes, Vorgängerfahrzeug ab. Durch die stetig wachsenden Anforderungen und sich stark veränderte Technik war der Wechsel erforderlich.

Das Fahrzeug ist mit modernster Kommunikations- und EDV-Technik ausgestattet. Neben vier Einsatzkräften bringt das Fahrzeug eine Drohne und Material zur Vorsichtung von Verletzten bei größeren Schadensfällen mit. Die Wichtigkeit der Beschaffung wurde u. a. durch verschiedene Ereignisse, bspw. die Hochwasser Katastrophe 2021, unterstrichen.

Das Fahrzeug kommt in der 3. Einsatzeinheit sowie beim Konzept des Behandlungsplatzes 25 des Landkreises Ravensburg zum Einsatz. Des Weiteren werden im Einsatz die Sanitätseinsatzleitung sowie Einheiten der Wasserrettung im Bereich der Einsatzführung unterstützt. Das Fahrzeug wurde durch Spenden und organisationseigenen Mitteln finanziert. Zum 60-jährigen Bestehen der Johanniter Ravensburg wurde das Fahrzeug feierlich gesegnet und in den Einsatzdienst gestellt.

(Pressemitteilung: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)