Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle tritt bei OB-Wahl im kommenden Jahr wieder an

Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle tritt bei OB-Wahl im kommenden Jahr wieder an
Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. (Bild: Stadt Leutkirch)

WOCHENBLATT

Hans-Jörg Henle, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu hat in der Gemeinderatssitzung am 9. Oktober bekannt gegeben, dass er bei der OB-Wahl im nächsten Jahr erneut kandidieren wird.

„Es waren 15 sehr intensive und sehr erfolgreiche Jahre.“ Mit diesen Worten eröffnete Hans-Jörg Henle einen kurzen Rückblick über seine bisherigen beiden Amtszeiten. Beide Amtszeiten waren durchaus von großen Herausforderungen wie der weltweiten Finanzkrise, den Flüchtlingswellen, der Pandemie und den Folgen des Ukrainekriegs geprägt.

Trotzdem beurteilt er die beiden Amtszeiten als sehr erfolgreich, gleichzeitig aber auch sehr arbeitsintensiv. „Durch die engagierte Unterstützung unserer einheimischen Betriebe und der erfolgreichen Ansiedelung neuer Unternehmen konnten wir die Anzahl der Arbeitsplätze weit überdurchschnittlich steigern, die Gewerbesteuereinnahmen deutlich erhöhen und uns damit eine solide finanzielle Grundlage für wichtige Projekte schaffen. Wir haben sehr erfolgreich die Grundlage für neuen Wohnraum geschaffen und gehören auch beim Klimaschutz zu den vorbildlichen und ausgezeichneten Städten in Deutschland“, bilanziert Hans-Jörg Henle.

Erfolgreiche Bürgerprojekte wie beispielsweise der Kultur- und Gemeindetreff in Tautenhofen, der Leutkircher Bürgerbahnhof, das Leutkircher Kino, die neuen Proberäume der Musikkapellen und die Allgäuer Genussmanufaktur waren und sind eine außergewöhnliche Bereicherung der kommunalen Entwicklung. „Diese positive Arbeit möchte ich mit einem engagierten Team der Stadtverwaltung fortsetzen“, so der Oberbürgermeister. 

Wichtige Projekte wie der Neubau des Gymnasiums, der neuen Leutkircher KiTa, die große Erweiterung des Nahwärmenetzes, die Neugestaltung der historischen Altstadt und das neue Feuerwehrhaus sollen schnell vorankommen. Gleichzeitig sei ihm bewusst, dass die gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen in den nächsten Jahren noch größer werden können.

„Gerade in solchen Zeiten ist es gut, erfahrene und bewährte Personen in Führungspositionen zu haben“, bietet er sein weiteres Engagement für die Große Kreisstadt Leutkirch im Allgäu mit der Kernstadt und ihren acht Ortschaften an.

„Ich haben in den letzten Monaten viele Gespräche mit Menschen aller Altersgruppen aus Stadt und Land geführt und habe dabei sehr positive Rückmeldungen für meine bisherige Arbeit und für eine weitere Amtszeit erhalten. Meine Arbeit mit einem engagierten Team in der Stadtverwaltung bereitet mir viel Freude und die Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat ist stets konstruktiv. Gerne möchte ich unsere wunderschöne Stadt und unsere lebenswerte Ortschaften mit dem beeindruckenden Engagement der Menschen weitere acht Jahre voranbringen“, so Henle abschließend.

Im Juni 2008 wurde Hans-Jörg Henle unter drei Kandidaten im ersten Wahlgang zum Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu gewählt und im Jahr 2016 bei zwei Kandidaten wiedergewählt.

Hans-Jörg Henle ist 59 Jahre alt, verheiratet und hat mit seiner Frau Ulrike drei erwachsene Kinder. Er ist katholisch und parteilos. Bevor er Oberbürgermeister in Leutkirch wurde, war er über 10 Jahre Bürgermeister der Stadt Haiterbach und drei Jahre Leiter des Umweltamtes der Großen Kreisstadt Rottenburg am Neckar.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)