Gemeinsam für ein lebenswertes Miteinander Generationendialog Leutkirch fördert nachhaltige Quartiersentwicklung

Generationendialog Leutkirch fördert nachhaltige Quartiersentwicklung
(Bild: Stadt Leutkirch)

WOCHENBLATT

Was sind gute Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter? Wie kann man verschiedene Generationen zusammenbringen, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken? Rund 30 Leutkircher Bürger kamen am Montag auf Einladung der Stadt im Johanniter-Sonnentreff zusammen, um diese Fragen offen zu diskutieren.

„Der Bürgerbeteiligungsprozess ‚Generationendialog Leutkirch‘ ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer generationenübergreifenden und zukunftsgerichteten Quartiersentwicklung in unserer Stadt. Mit der Initiative schaffen wir eine Plattform, um den Bedürfnissen und Ideen der Bürger Raum zu geben“, sagt Doreen Manuele, Referentin für Gemeinwesenarbeit und Quartiersentwicklung bei der Stadt Leutkirch.

Die Initiative „Generationendialog Leutkirch“ wird durch das Landesministerium für Soziales, Gesundheit und Integration im Rahmen der Strategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten“ gefördert. Zur Projektsteuerungsgruppe des Generationendialogs Leutkirch gehören unterschiedliche Leutkircher Institutionen, wie z.B. der Pflegestützpunkt Leutkirch, das Kinder- und Familienzentrum St. Vincenz und die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Im monatlich stattfindenden „Ideencafé“ stehen die Themen Wohnen, Gesundheitsversorgung und Angebote für soziale Interaktion zwischen den Generationen im Mittelpunkt.

Der nächste Termin für das „Ideencafé Generationendialog“ ist am Montag, 01. Juli,15:00 Uhr.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)