Rauch in Lindauer Wohnung löst Feuerwehreinsatz aus

Rauch in Lindauer Wohnung löst Feuerwehreinsatz aus
Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 23 Kräften vor Ort. (Bild: pixabay)

WOCHENBLATT

Am Sonntag, 1. Oktober wurde der Löschzug Hauptwache gemeinsam mit der Löschgruppe Altstadt in den Oberreutiner Weg gerufen. Ein aufmerksamer Nachbar nahm Rauch in einer Wohnung wahr und wählte den Notruf.

Die Kräfte des ersten Löschfahrzeuges stellten eine Verrauchung in der Wohnung fest. Unverzüglich begab sich ein Trupp unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät in das Gebäude. Zeitgleich wurde durch weitere Feuerwehrkräfte ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung der Wohnung in Stellung gebracht.

Auslöser der Verrauchung waren Gegenstände auf einem eingeschalteten Küchenherd. Nach dem Abschalten des Herds wurden die verkohlten Teile noch in der Wohnung mit einer geringen Menge Wasser abgelöscht.

Abschließend wurde der Küchenbereich mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf weitere Brand- und Glutnester kontrolliert. Eine Katze wurde aus der verrauchten Wohnung gerettet. Personen befanden sich nicht in der Wohnung.

Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 23 Kräften vor Ort. Neben eines Rettungswagens war auch die Polizei im Einsatz.

(Pressemitteilung: Feuerwehr Lindau (B))