Lindaupark wurde verkauft

Die Feneberg Grundstücksgesellschaft hat die Liegenschaft LINDAUPARK Ende Februar an eine eigentümergeführte Immobilien Holding veräußert.
Die Feneberg Grundstücksgesellschaft hat die Liegenschaft LINDAUPARK Ende Februar an eine eigentümergeführte Immobilien Holding veräußert. (Bild: Werbegemeinschaft des Einkaufszentrums Lindaupark GbR)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

FRANK Immobilien vermittelt das Einkaufszentrum „LINDAUPARK“ in Lindau am Bodensee

Die Feneberg Grundstücksgesellschaft hat die Liegenschaft LINDAUPARK Ende Februar an eine eigentümergeführte Immobilien Holding veräußert. Noch steht der Erwerb unter dem Vorbehalt, dass die Stadt Lindau ihr Vorkaufsrecht nicht geltend macht.

Die neue Eigentümerin hat sich damit ihr Immobilienportfolio, das sich maßgeblich aus Gewerbe-, Handels- und Wohnimmobilien in der Region Bodensee/Oberschwaben zusammensetzt, um ein Leuchtturm-Objekt ausgebaut. Ankermieter der Liegenschaft sind ein Feneberg Lebensmittelmarkt, Müller Drogerie sowie H&M, Euronics, C&A und Deichmann.

Das Einkaufszentrum wird sich von seinen ca. 20.000 qm Flächen in den kommenden Jahren um weitere 5.000 qm vergrößern und wird dabei energetisch auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das Management und die Verwaltung des Einkaufszentrums wird weiterhin von der Schneckenburger OPM GmbH und ihrem Geschäftsführer Michael Schneckenburger verantwortet. Die Feneberg Grundstücksgesellschaft war seit Eröffnung des Einkaufszentrums im Jahr 2000 Eigentümerin der Liegenschaft.

Die Transaktion wurde durch FRANK Immobilien Lindau exklusiv begleitet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

(Pressemitteilung: FRANK Immobilien)