Lindauer Polizei stellt Marihuana Aufzuchtsanlage sicher

Polizisten stehen an einem Einsatzort // Symbolbild.
Polizisten stehen an einem Einsatzort // Symbolbild. (Bild: picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Beamte der Lindauer Polizeiinspektion überprüften am Mittwochabend gegen 21:30 Uhr die Wohnung eines 38-jährigen Mannes. Grund der Kontrolle war eine Mitteilung der Polizei aus Baden-Württemberg, da der Verdacht bestand, dass der 38-Jährige seine Großmutter entführt hätte.

Schon beim Betreten des Mehrfamilienhauses konnte starker Marihuana Geruch festgestellt werden. Der 38-Jährige kam dann zusammen mit seiner Großmutter den Polizeibeamten entgegen. Es stellte sich heraus, dass die Großmutter freiwillig bei ihrem Enkel zu Besuch war. In der Wohnung des 38-Jährigen fanden die Beamten dann eine professionelle Marihuana Aufzuchtanlage mit mehreren Pflanzen vor. Bei der durchgeführten Durchsuchung seiner Wohnung, die von der Staatsanwaltschaft Kempten angeordnet wurde, fanden die Polizeibeamten auch noch eine Vielzahl von Waffen, unter anderem ein verbotener Schlagring, auf.

Das aufgefundene Marihuana sowie den verbotene Schlagring stellten die Beamten sicher und leiteten gegen den 38-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Lindau)