Schon mal E-Lastenrad gefahren? Die Cargobike Roadshow kommt in den Landkreis Lindau

Die Cargobike Roadshow kommt in den Landkreis Lindau
Der Fahrspaß und die Vorteile von Lastenrädern können jetzt ganz praktisch auf der Cargobike Roadshow am 19. September 2023 in Lindenberg im Allgäu erfahren werden. (Bild: Cargobike Roadshow/Andreas Lörcher)

WOCHENBLATT

Ob Kinderbeförderung, Einkauf oder Ausflug: Lastenräder liegen voll im Trend und haben großes Potenzial zur Verkehrswende beizutragen. Der Fahrspaß und die Vorteile von Lastenrädern können jetzt ganz praktisch auf der Cargobike Roadshow am 19. September 2023 in Lindenberg im Allgäu erfahren werden.

Wer unverbindlich eine breite Palette aktueller Lastenrad-Modelle austesten möchte, der darf sich den dritten Dienstag im September bereits vormerken. Dann nämlich gastiert die Cargobike Roadshow auf dem Museumsplatz am Deutschen Hutmuseum in Lindenberg.

Zwischen 13 und 18 Uhr können dort zwölf unterschiedliche E-Lastenräder (auch Cargobikes genannt) von zwölf Herstellern ausgiebig Probe gefahren werden. Dazu gibt es hersteller- und händlerneutrale Beratung durch das Roadshow-Team.

Der Landkreis Lindau (Bodensee) hatte sich erfolgreich um die diesjährige Ausrichtung der Cargobike Roadshow beworben, die seit 2016 pro Jahr in mehreren bayerischen Kommunen Station macht. Lindenberg im Allgäu stellt den Abschluss der Cargobike Show 2023 dar.

„Frei nach dem Motto: Das Beste kommt zum Schluss“, sagt Landrat Elmar Stegmann mit einem Augenzwinkern und verweist auf die anspruchsvolle Topographie im Westallgäu, in der die Stärken von E-Lastenrädern besonders zum Tragen kommen. Das sieht man auch in Lindenberg so und freut sich, dass man Schauplatz für das Testangebot im gesamten Landkreis ist. Stefan Schwertfirm, Klimaschutzmanager der Stadt Lindenberg, ergänzt:

„Obwohl es auf dem Hutmacherplatz selbst ‚brettleben‘ ist, bauen wir einen abwechslungsreichen Parcours auf, in dem man die Lastenräder auf Herz und Nieren testen kann.“ Unter den Testrädern der Cargobike Roadshow sind zwei- und dreirädrige Modelle, spannende Marktneuheiten und bewährte Klassiker. Alle Testräder haben einen E-Antrieb, der bis maximal 25 km/h unterstützt und sind für die private Nutzung (insbesondere Kindertransport) ausgerüstet. Gewerbetreibende sind ebenfalls zum Testen eingeladen, denn die meisten Testräder sind auch mit Transportaufbauten für gewerbliche Einsätze erhältlich.

Das Testangebot ist kostenlos (ein Lichtbildausweis sollte mitgebracht werden). Auch Vorerfahrungen mit Lastenrädern sind nicht erforderlich. „Informations- und Testmöglichkeiten zu klimafreundlichen Mobilitätsformen sollen für jeden Interessierten unkompliziert zugänglich sein. Zum Hineinschnuppern und Ausprobieren ist die Cargobike Roadshow daher eine hervorragende Gelegenheit“, freut sich Landrat Elmar Stegmann auf die Veranstaltung im September.

Die Cargobike Roadshow tourt im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Bayern (AGFK) vom 10. September bis 19. September durch 10 bayerische Kommunen. Alle bayerischen Roadshow-Stationen gibt es hier auf der AGFK-Seite.

(Pressemitteilung: Landratsamt Lindau/Bodensee)