Konstanz hisst die „Inter* Inclusive Pride“-Flagge

Lea Rittsteiger von der städtischen Chancengleichheitsstelle und Oberbürgermeister Uli Burchardt freuen sich über die neue Flagge auf der Alten Rheinbrücke.
Lea Rittsteiger von der städtischen Chancengleichheitsstelle und Oberbürgermeister Uli Burchardt freuen sich über die neue Flagge auf der Alten Rheinbrücke. (Bild: Stadt Konstanz)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Bereits im Jahr 2020 wurde auf der Konstanzer Alten Rheinbrücke die Regenbogenflagge gehisst. Seither weht sie dort als Willkommensgruß und als Zeichen dafür, dass Konstanz eine weltoffene und tolerante Stadt ist.

Nach nunmehr drei Jahren ist der Stoff der Flagge durch Wind und Wetter an dieser exponierten Stelle deutlich mitgenommen gewesen und musste erneuert werden. Im Zuge dessen hat sich die Stadtverwaltung in Abstimmung mit der städtischen Chancengleichheitsstelle dazu entschlossen, den am 23. September gefeierten „Bisexual Visibility Day“ – den Tag der bisexuellen Sichtbarkeit – zum Anlass zu nehmen, eine neue Flagge zu hissen.

Inzwischen schon über 20 Jahre wird der „Bisexual Visibility Day“ weltweit am 23. September in zahlreichen Ländern gefeiert. Ins Leben gerufen wurde er 1999 im Rahmen einer internationalen LSBTIQ*-Konferenz (Lesbisch, Schwul, Bi, Trans, Inter, Queer) in Südafrika.

Willkommensgruß in neuen Farben

Da seit dem Hissen der Regebogenflagge die Variationen der Flaggen durch Aktualisierungen und Neugestaltungen zugenommen haben, hat Konstanz sich dazu entschieden, 2023 statt einer neuen Regenbogenflagge die weitreichendere und inklusivere „Inter* Inclusive Pride“-Flagge zu hissen. So weht auf der Alten Rheinbrücke nun eine Flagge, die alle Aspekte der LSBTIQ*-Gemeinschaft mit einschließt, also nicht nur Schwule, Lesben und Bisexuelle, sondern auch BIPoC (Schwarze, Indigene, People of Color), Trans*gender, intergeschlechtliche und nicht-binäre Menschen.

„Konstanz ist bunt. Konstanz ist weltoffen und tolerant. Konstanz ist unsere Heimat, die gerade in ihrer Vielfalt so liebenswert ist. Daher freut es mich, dass wir mit der heutigen Erneuerung unserer Flagge am Eingang in unsere historische Altstadt ein deutliches Zeichen dafür setzen“, so Oberbürgermeister Uli Burchardt.

Das bedeuten die Farben der Inter* Inclusive Pride Flagge

In der Farbgebung der Regenbogenfahne (auch LGBT+ Pride Flagge genannt), steht Rot für das Leben, Orange für Heilung, Gelb für die Sonne, Grün für die Natur, Türkis für die Kunst, Blau für Harmonie und Lila für Spiritualität. Der Keil auf der linken Seite hat Streifen in hellblau, rosa und weiß für die Trans* Gemeinschaft, sowie Streifen in braun und schwarz für die BIPoC Gemeinschaft.

Ganz links finden sich die Farben lila und gelb der Inter*-Bewegung, welche absichtlich als nicht geschlechtsspezifische Farben, wie pink oder blau, gewählt wurden. Der Kreis symbolisiert das Ungebrochene, die Ganzheit, denn die Inter*- Bewegung kämpft noch immer für ihr Recht auf körperliche und genitale Unversehrtheit.

(Pressemitteilung: Stadt Konstanz)