Zum Wochenende: Bella Italia, Open-Air-Spezial und Geheimnisvolles

Der Fassanstich des Schlossseefest in Salem 2022.
Der Fassanstich des Schlossseefest in Salem 2022. (Bild: Benedikt Möller/Schloßseefest Salem GbR)

Nach den großen regionalen Volksfesten letzte Woche, geht es kommendes Wochenende etwas ruhiger zu: Ein gemütlicher italienischer Abend mit Live-Musik, eine dreiteilige Stadtführung durch das wunderschöne Konstanz und das für besonderen Flair stehende Schlossseefest in Salem, bieten das passende Rahmenprogramm für einen wunderschönen Wochenabschluss!

Italienischer Abend mit Live-Musik am 29. Juli

Was gibt es schöneres, als am Wochenende gemütlich bei einem Glas Wein und leckerer Pasta mit dem Partner oder Freunden in einem gemütlichen Restaurant zusammenzusitzen? Ganz genau: Wenn dazu noch leicht bekömmliche und professionelle Live-Musik von einer echten italienischen Popsängerin läuft!

Diesen Samstag tritt die sympathische Sängerin Jade Sangalli live beim italienischen Abend im Ristorante Passarelli in Warthausen auf. Ab 18 Uhr wird die Vollblutmusikerin aus Bergamo die Gäste mit ihrer ausdrucksstarken Stimme verzaubern und dabei unter anderem ihre neue CD vorstellen. Aber natürlich wird sie auch jede Menge Coverversionen von populären italienischen und internationalen canzoni im Gepäck haben. Selbstverständlich darf hierzu dann auch ausgelassen getanzt werden.

Die sympathische Sängerin Jade Sangalli.
Die sympathische Sängerin Jade Sangalli. (Bild. G.J. Sangalli)

Begleitend zur Musik wird Chefkoch Giuseppe Passarelli die Kunst des „Live Carvings“ zelebrieren. Hierbei werden kulinarische Kunstwerke, beispielsweise aus einer Melone oder Ananas, geschnitzt und anschließend dann natürlich auch verzehrt. Guiseppe Passarelli hat sich diese anspruchsvolle Kunst des Schnitzens selbst beigebracht und über die vergangenen Jahre schon mehrfach Auszeichnungen bei hochkarätigen Wettbewerben gewonnen.

Beginn des italienischen Abends mit musikalischer Begleitung und „Live Carving“ ist am Samstag um 18 Uhr. Da der Eintritt frei und die Plätze im Ristorante begrenzt sind, bittet der Veranstalter um eine telefonische Platzreservierung unter 07351 / 15290. Guten Appetit!

Von Konschtanz krieg‘ ich nie genug am 28. Juli

Geheimnisvoll, historisch, nah am Wasser gebaut, aber auch erotisch: Konstanz am Bodensee ist eine der vielfältigsten Städte am schwäbischen Meer. Weil es an einem Tag normalerweise schwer ist alle unterschiedlichen Facetten dieser aufregenden Stadt zu erleben, bietet das Tourismusbüro der Stadtverwaltung Konstanz am Freitag ein besonderes „Stadterkundungs-Paket“ an: Bei drei Führungen an einem Tag lernen Interessierte die vielen unterschiedlichen Gesichter der, gerade bei Schweizern und Touristen sehr beliebten Stadt, kennen und bekommen jede Menge wissenswerte Fakten und lang gehütete Geheimnisse vermittelt.

Los geht’s um 12 Uhr mit der gut 2,5-stündigen Themenführung „Schiff ahoi & Land in Sicht“. Hier geht es zunächst einmal zu Fuß durch die Altstadt, bevor dann noch eine kleine Kreuzfahrt durch den Konstanzer See folgt.

Weiter geht’s dann um 16 Uhr mit der Führung „Gerüchte, Geplänkel und Gerede – Klatsch und Tratsch in Konstanz damals und heute“. Wie es der Name der Tour schon vermuten lässt, wird es in den gut 90 Minuten hauptsächlich um altertümliche und aktuelle Stadtweisheiten und hinter vorgehaltener Hand verbreitetes Gerede gehen.

Den Abschluss des Konstanzer-Themenführungs-Marathons bildet dann um 19 Uhr „Imperia – ein erotischer Mythos, der begeistert“. In der 1,5-stündigen Themenführung wird ganz spezielles, und teilweise auch erotisches, Fachwissen zum Wahrzeichen im Hafen von Konstanz an die Teilnehmer weitergegeben.

Die Imperia. Das Wahrzeichen von Konstanz.
Die Imperia. Das Wahrzeichen von Konstanz. (Bild: Pixabay)

Insgesamt biete die Erlebnisführung durch Konstanz jede Menge aufregende Geschichten, faszinierende Orte und unterhaltsame Anekdoten. Treffpunkt ist am Freitag jeweils um 12 Uhr („Schiff ahoi & Land in Sicht“) und 16 Uhr („Gerüchte, Geplänkel und Gerede“) an der Tourist-Info im Bahnhof und um 19 Uhr („Imperia – ein erotischer Mythos, der begeistert“) am Hauptportal des Münsters. Für das gesamte Erkundungs-Paket sind pro Person 33 € fällig.

Insgesamt können sich 20 Teilnehmer dafür anmelden. Zwischen den Führungen bleibt genügend Zeit für einen Kaffee samt Kuchen oder einen kleinen Snack. Auf dem Schiff besteht ebenfalls die Möglichkeit eine Kleinigkeit zu vespern (nicht im Preis enthalten). Da insgesamt nur maximal 20 Personen teilnehmen können, ist eine Reservierung unter der Webseite zwingend erforderlich.

Schlossseefest Salem von 28. bis 31. Juli

Am ersten Ferienwochenende steht gleich das größte Open-Air-Spektakel Salems an. Das Schlossseefest sorgt dabei wie jedes Jahr mit seinem einzigartigen Flair, direkt am idyllisch gelegenen Schlosssee, für ein ultimatives Beach-Feeling. Am Freitag um 18 Uhr startet das Fest mit dem großen Festwieseneinzug und dem anschließenden Fassbieranstich durch Oberbürgermeister Manfred Härle, begleitet von diversen Musikkapellen und einem 300 Mann und Frau starken Chor.

Für das Abendprogramm sind dann schließlich Ob8Blech mit Rock n‘ Blasmusik und die Band Lay Out zuständig. Alle Fans von Spitzenblasmusik, Rock, Soul und Blues können hier ausgelassen in die Nacht und die frühen Morgenstunden tanzen.

Am Samstag führt die Musikkapelle Herdwangen ab 18 Uhr noch recht gemütlich in den anstehenden Partyabend. Um 20:15 Uhr werden junge Talente ihr musikalisches Können auf der „Newcomer Bühne“ beweisen, bevor es um 21:00 Uhr mit den „Partyböcken“ und coolem Blech ‘n Roxx-Sound, so richtig zur Sache geht. Highlight des Tages: Das große und spektakuläre Klangfeuerwerk um 22:45 Uhr. Durch den direkt angrenzenden See spiegeln sich die hellen Feuerwerkskörper in abertausenden Farben und sorgen so für ein besonderes Ambiente.

Die Band "Die Draufgänger" im vergangenen Jahr auf dem Schlossseefest in Salem.
Die Band „Die Draufgänger“ im vergangenen Jahr auf dem Schlossseefest in Salem. (Bild: Benedikt Möller/ Schloßseefest Salem GbR)

Der Sonntag beginnt traditionell um 11 Uhr ganz entspannt mit dem urigen Frühschoppen samt musikalischer Begleitung der „Original STEHGREIFLER vom Bodensee“. Anschließend findet noch ein Kinderflohmarkt statt und wer will, der kann sich im kleinen Vergnügungspark bis 18 Uhr austoben und die ausgelassene Stimmung direkt am Schlosssee genießen.