Freiwillige Feuerwehr Markdorf am Muttertag im Einsatz

Freiwillige Feuerwehr Markdorf am Muttertag im Einsatz
Am Muttertag kam es zu einem unerklärten Brand bei einer Feldböschung. (Bild: Feuerwehr Markdorf)

WOCHENBLATT

Am Muttertagssonntag wurden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Markdorf-Stadt am Nachmittag wegen eines Brandes an einer Feldböschung in der Bussenstraße alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die mehrere Quadratmeter große Fläche trockenen Grases bereits von Anwohnern weitgehend gelöscht worden. Mit einem C-Rohr wurden aber noch Nachlöscharbeiten vorgenommen. Die Ursache für das Feuer ist uns unbekannt.

Am weiteren späteren Sonntagnachmittag gegen 17.23 Uhr kam es im der Straße am Kreuzgarten zu einem Bruch der Wasserversorgungsleitung. Wasser trat an mehreren Stellen aus der Straße aus. Die Feuerwehr leiteten das Wasser zu einem Gulli hin, um eine Überflutung von Räumen von Anwohnern zu verhindern.

Die Feuerwehr Markdorf konnte die Überflutung in den Griff bekommen.
Die Feuerwehr Markdorf konnte die Überflutung in den Griff bekommen. (Bild: Feuerwehr Markdorf)

Weiter wurde der Notdienst des Wasserversorgers informiert, der später auch die Wasserleitung in dem Bereich absicherte. Nachdem die Straße vom Schlamm gereinigt war, konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Markdorf jeweils mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften.

(Pressemitteilung: Freiwillige Feuerwehr Markdorf)