Junge Union Bodensee besichtigt Agri-Photovoltaikanlage

Junge Union Bodensee besichtigt Agri-Photovoltaikanlage
Die Junge Union Bodensee besichtigt die Agri-Photovoltaikanlage. (Bild: Junge Union Bodensee)

WOCHENBLATT

Am vergangenen Wochenende besuchte die Junge Union Bodensee den Obsthof Bernhard in Kressbronn, um die dortige Agri-Photovoltaikanlage zu besichtigen, welche 2022 im Rahmen des Projekts „Modellregion Agri-Photovoltaik für Baden-Württemberg“ von Ministerpräsident Winfried Kretschmann eröffnet wurde.

Mit dieser Anlage soll neben dem Anbau von Äpfeln gleichzeitig auch noch Sonnenenergie gewonnen werden und so die vorhandene Fläche effizient genutzt werden. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme.

Als einen zentralen Vorteil der Anlage nannte Hubert Bernhard, dass bei gleichem Ertrag an Obst weniger Wasser und Pflanzenschutzmittel verwendet werden muss. Auch in Bezug auf die unterschiedlichen Jahreszeiten biete die Anlage entscheidende Vorteile. So ist im Winter die Temperatur unter den Modulen höher, was die Apfelbäume vor Frost schütze. Im Gegenzug spenden die Solarmodule im Sommer bei hoher Sonneneinstrahlung Schatten und schützen zusätzlich vor Hagel und Starkregen.

Hierzu der Vorsitzende der Jungen Union Bodensee, Valentin Lauria: „Es ist sehr schön zu sehen, wie hier bei uns im Bodenseekreis wichtige Forschungsvorhaben zur Zukunft der Landwirtschaft unternommen werden! So ermöglicht die Agri-Photovoltaik nicht nur bei annähernd gleichen Erträgen eine deutlich nachhaltigere Landwirtschaft, sondern gleichzeitig auch eine effizientere Flächennutzung, indem man parallel klimaneutralen Solarstrom erzeugt. Wir als Junge Union Bodensee stehen für Innovationen wie diese und hoffen, dass Technologien wie die Agri-Photovoltaik in naher Zukunft eine große Verbreitung in der Landwirtschaft finden. Dies erfordert dann notwendigerweise auch einen Bürokratieabbau und mehr Förderung für nachhaltige landwirtschaftliche Erzeugung wie diese.“

(Pressemitteilung: Junge Union Bodensee)