Radwegausbau zwischen Dornierknoten bei Immenstaad und Anschlusstelle Fischbach

Mit Staubildung auf der B31 wegen dem Radwegausbau ist zu rechnen // Symbolbild.
Mit Staubildung auf der B31 wegen dem Radwegausbau ist zu rechnen // Symbolbild. (Bild: pixabay)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt zurzeit den Radweg südlich der B31 zwischen dem sogenannten Dornierknoten bei Immenstaad und der Brücke über den Lipbach auf einer Länge von rund 800 Metern ausbauen.

Durch den Winterdiensteinsatz am letzten Wochenende wurde die provisorische Mittelmarkierung auf der B31 auf rund 200 Metern Länge im Baustellenbereich von der Fahrbahn abgelöst. Eine neue Mittelmarkierung wird am Samstag, 9. Dezember 2023 voraussichtlich im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr aufgebracht. Für die Arbeiten werden etwa zwei Stunden benötigt.

Die Markierungsarbeiten finden unter halbseitiger Sperrung der B31 mit Baustellenampel statt. Mit Staubildung auf der B31 ist zu rechnen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

(Pressemitteilung: Regierungspräsidium Tübingen)