Autofahrer flüchtet in Friedrichshafen filmreif vor der Polizei

Der Mann wollte der Polizeikontrolle entgehen und entschloss sich zu einer gefährlichen Flucht vor den Polizisten.
Der Mann wollte der Polizeikontrolle entgehen und entschloss sich zu einer gefährlichen Flucht vor den Polizisten. (Bild: picture alliance / dpa | Patrick Seeger)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

In Friedrichshafen flüchtete ein 29-jähriger Mann mit seinem Wagen vor der Polizei. Nach einer riskanten Verfolgungsjagd konnte der Fahrer festgenommen werden. Der Mann war ohne gültigen Führerschein unterwegs.

Vergangenen Sonntagabend ereignete sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd. Gegen 21:45 Uhr fiel den Beamten ein Fahrer in der Häfler Colsmanstraße auf, von dem bekannt war, dass er keinen gültigen Führerschein besaß.

Gefährliches Fahrmanöver

Der Mann wollte sich der Polizeikontrolle entziehen und entschloss sich zur Flucht. Gemeinsam mit seiner Beifahrerin bretterte er mit seinem VW-Golf mit weit über 100 km/h in Richtung Maybachplatz und bog anschließend nach rechts in die Leutholdstraße ab.

Trotz Dunkelheit schaltete er die Beleuchtung seines Wagens aus und raste mit hohem Tempo auf den naheliegenden Parkplatz. Dort stellte er sein Auto ab und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Polizisten holten den Mann jedoch ein und nahmen ihn vorläufig fest.

Mann soll unter Drogeneinfluss gestanden haben

Der 29-Jährige, der sich äußerst aufbrausend und aggressiv gegenüber den Beamten verhielt, wurde aufgrund des Verdachts auf Drogenkonsum zu einer Blutprobe in eine Klinik gebracht. Auf ihn warten nun strafrechtliche Konsequenzen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet nun um Mithilfe: Gesucht werden Augenzeugen und Personen, die durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07541/701-0 mit der Polizei Friedrichshafen in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)