Landkreis Biberach: 29-jährige Motorradfahrerin stirbt bei Unfall

Landkreis Biberach: 29-jährige Motorradfahrerin stirbt bei Unfall
Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag bei Erlenmoos. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort. (Bild: Fritz Pavlon)

WOCHENBLATT

Für viele startet im ersten März-Wochenende die Motorradsaison. Für eine 29-jährige Motorradfahrerin endete die Ausfahrt im Landkreis Biberach tödlich.

Laut Polizeibericht war die Motorradfahrerin am Samstag gegen 16.00 Uhr auf der B312 von Erlenmoos in Richtung Edenbachen unterwegs. In einer steigenden Linkskurve wollte sie einen Volvo überholen, mit dem eine 23 Jahre alte Frau fuhr. Beim Überholen übersah die Motorradfahrerin eine ordnungsgemäß entgegenkommende 84-jährige Frau, die mit ihrem Ford unterwegs war. Trotz des Ausweichversuchs der älteren Frau, konnte ein Frontalzusammenstoß mit dem Motorrad nicht mehr verhindert werden. Die 29-jährige Krad-Lenkerin wurde hierbei laut Polizei in den Grünstreifen geschleudert. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die 84 Jahre alte Ford-Fahrerin wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Motorradfahrerin wurde von einem Pkw erfasst und in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert.
Die Motorradfahrerin wurde von einem Pkw erfasst und in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. (Bild: Urbaniak/SWD)

An dem überholten Volvo sowie einem weiteren unbeteiligten Auto entstand Sachschaden durch umherfliegende Fahrzeugteile in Höhe von jeweils etwa 1.000 Euro. An dem Motorrad und dem Ford entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Die Verkehrspolizei Laupheim hat den Unfall aufgenommen.

Mit diesem Ford war die Motorradfahrerin zusammengestoßen.
Mit diesem Ford war die Motorradfahrerin zusammengestoßen. (Bild: Urbaniak/SWD)

Vor Ort waren auch die Feuerwehren Ochsenhausen und Erlenmoos. Bis 18:45 Uhr war die B312 voll gesperrt.

Die Polizei Ravensburg bittet Zeugen des Verkehrsunfalls sich unter der Rufnummer 0751/803-3333 mit dem Polizeirevier Ravensburg in Verbindung zu setzen.