Musiker des Kammerensembles Krzyżowa-Music zu Gast Musikerfüllter Vormittag am Biberacher Pestalozzi-Gymnasium

Die vier Musiker des Kreisauer Kammerensembles gaben exklusiv für die Schülerinnen und Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums ein Konzert.
Die vier Musiker des Kreisauer Kammerensembles gaben exklusiv für die Schülerinnen und Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums ein Konzert. (Bild: Stadt Biberach)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Dank der Unterstützung der Bruno-Frey-Stiftung und des Kommunalen Bildungsplans der Stadt Biberach erlebten die Schüler der Musikzug- und Musikprofilklassen 5 bis 10 und der Musik-Leistungskurse des Pestalozzi-Gymnasiums vergangene Woche einen lehrreichen und interessanten Vormittag mit vier Musikern des Kreisauser Kammerensembles Krzyżowa-Music.

In Biberach laufen noch bis 1. Dezember die Polnischen Wochen, organisiert durch den Städte Partner Biberach e. V. und die Stadt Biberach. Das Kammerensemble war anlässlich der Polnischen Wochen für einen Auftritt in der Gigelberghalle zu Gast und verband diese Reise mit dem Besuch des Pestalozzi-Gymnasiums.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Musiklehrerin Gunda Herzog startete das Quartett zunächst mit dem frühesten Konzert ihrer Karriere in den Schultag und gab sein Können vor rund 190 Schülern der Musikklassen des Pestalozzi-Gymnasiums, die konzentriert zuhörten und begeistert Beifall klatschten, zum Besten.

Im Anschluss ging es für die Musikprofilklassen 8 bis 10 und die beiden Musik-Leistungskurse weiter zu den Meisterkursen, die jeweils aus vier halbstündigen Unterrichtseinheiten bestanden. Andrei Gologan lehrte am Klavier, Abigél Králik an der Geige, Mathis Rochat an der Bratsche und Alexey Stadler am Violoncello.

Die Jugendlichen, die aktiv daran teilnahmen, konnten im Vorfeld mitteilen, an welchen Stücken sie arbeiten möchten. Sie bekamen durch die Mitglieder des Ensembles fachkundige Hilfe bei schwierigen Stellen und Tipps und Tricks für das Üben mit auf den Weg, die auch für die übrigen Schüler, die zuhörten, spannend und nützlich waren.

Abschließend stellten sich die Mitglieder des Ensembles noch den Fragen der Schüler rund um die Themen des Daseins als Berufsmusiker und deren Werdegänge. Bei dieser Fragerunde waren auch die Musikzugklassen 5 bis 7 wieder mit dabei.

Die dafür angesetzte letzte Schulstunde reichte nicht aus, um all die neugierigen Fragen an die jungen Musiker beantworten zu können. Der Eifer, mit dem die Schüler dabei waren, zeigte auch, welch guten Zugang die vier Künstler zu den Jugendlichen vom ersten Moment an aufgebaut hatten. Viele der Jugendlichen äußerten zum Schluss den Wunsch nach Autogrammen und einem gemeinsamen Foto mit dem Klavierquartett.

Polnische Wochen

Die Polnischen Wochen in Biberach bieten noch bis 1. Dezember kulturelle, musikalische, geschichtliche und kulinarische Veranstaltungen. Das komplette Programm findet sich unter www.staedtepartnerbiberach.de und liegt in gedruckter Form im Biberacher Rathaus aus.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)