Museumsdorf Kürnbach eröffnet die Fotoausstellung „Naturjuwelen Oberschwabens“

Museumsdorf Kürnbach eröffnet die Fotoausstellung „Naturjuwelen Oberschwabens“
Das Museumsdorf Kürnbach zeigt in der Saison 2024 die Fotoausstellung „Naturjuwelen Oberschwabens“ mit beeindruckenden Fotografien unserer heimischen Flora und Fauna. (Bild: Werner Sauter)

WOCHENBLATT

Am Sonntag, 21. April eröffnet Landrat Mario Glaser die neue Fotoausstellung „Naturjuwelen Oberschwabens“ im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach. Beeindruckende Naturfotografien ermöglichen den Besuchern neue Perspektiven auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Auf Initiative des Naturfotografen Thomas Muth wurde im Herbst 2020 das Projekt „Naturjuwelen Oberschwabens“ ins Leben gerufen. Die dabei entstandenen Fotografien können die Gäste nun in einer Ausstellung im Museumsdorf Kürnbach entdecken. Im Fokus der Ausstellung stehen Aufnahmen, die den Geheimnissen hiesiger Moor- und Riedlandschaften nachspüren, den Zauber des Waldes in Szene setzen und die Magie heimischer Seen, Weiher und Flüsschen widerspiegeln.

Ausstellungseröffnung mit Landrat und Naturfotograf Thomas Muth

Die Fotoausstellung „Naturjuwelen Oberschwabens“ ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern eine neue Sicht auf die Region. „Die faszinierenden Naturfotografien zeigen, wie schön und schützenswert unsere oberschwäbische Tier- und Pflanzenwelt ist“, sagt Landrat Mario Glaser, der die Ausstellung am Sonntag, 21. April um 15 Uhr eröffnet.

Der Naturfotograf Thomas Muth wird bei der Ausstellungseröffnung im Tanzhaus ebenfalls dabei sein und Spannendes über das Projekt und die Entstehung der Fotografien berichten. Interessierte Besucher können im Anschluss gemeinsam mit Muth die Fotografien im Stall des Bendelshofs entdecken. Die Fotoausstellung ist bis zum 22. September im Museumsdorf Kürnbach zu sehen.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)