Streaming-Betrug: Weiterer Mann in U-Haft

Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz.
Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. (Bild: Jens Büttner/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer Großrazzia im Landkreis Reutlingen und Umgebung wegen Verdachts auf gemeinschaftlichen Streaming-Betrug sitzt ein weiterer Mann in Untersuchungshaft.

Der mit Haftbefehl gesuchte Mann sei wegen illegalen Stream-Sharings von Pay-TV-Angeboten nach der Einreise aus Österreich in Piding (Kreis Berchtesgadener Land) festgenommen worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Wie die Polizei auf den 50-Jährigen aufmerksam wurde, wollte eine Polizeisprecherin nicht preisgeben.

Der Mann ist den Angaben zufolge nun eine von sechs Personen, die wegen Verdachts des gemeinschaftlichen, banden- und gewerbsmäßigen Computerbetrugs in der Region in Untersuchungshaft sitzen. Am Dienstag hatten etwa 150 Polizeibeamte bei einer Großrazzia 12 Objekte durchsucht. Bei den Durchsuchungen konnte der 50-Jährige nicht angetroffen werden.

Eine Gruppe von elf Personen soll die Inhalte von Pay-TV-Sendern entschlüsselt und gegen eine Gebühr über eigene Server zum Streaming angeboten haben. Der Schaden wurde mindestens auf einen hohen sechsstelligen Bereich geschätzt.