Gesundheit in der Schule Schüler nehmen am Schulprogramm Klasse2000 teil

Schüler nehmen am Schulprogramm Klasse2000 teil
Konrad-Adenauer-Grundschule: Klasse 1 a + 1 b, Frau Maier und Frau Bleier (Klassenlehrerinnen), Stefan Müller (Teamleiter AOK Kempten-Oberallgäu-Lindau); Frau Schatz (Konrektorin) und Herr Klein (Schulleiter) bei der Übergabe der Patenschaft (v.l.n.r.) (Bild: Schule frau Hofmann)

WOCHENBLATT

Gut und gesund zu leben, kann man nicht früh genug lernen. Die AOK in Kempten-Oberallgäu-Lindau unterstützt im aktuellen Schuljahr erneut Grundschulen vor Ort mit einem darauf ausgerichteten Präventionsangebot: 50 Schüler der Klassen 1a und 1b der Konrad-Adenauer-Grundschule-in Kempten dürfen am Schulprogramm Klasse2000 mitmachen.

Ziel des umfassenden Präventionsprogrammes ist es, den Mädchen und Buben ein gesundes, starkes und selbstbewusstes Aufwachsen zu ermöglichen und frühzeitig wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen zu fördern. Das Programm wurde jetzt mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch Stefan Müller von der AOK Kempten-Oberallgäu-Lindau an den Schulleiter Michael Klein gestartet.

Gesunde Basis schaffen

Ernährung und Bewegung beeinflussen nicht nur kurzfristig die Gesundheit der Kinder. Gerade in jungen Jahren bilden sich Ess- und Bewegungsgewohnheiten heraus, die nachhaltig das gesundheitliche Wohlbefinden in späteren Jahren beeinflussen können. „Die Schülerinnen und Schüler lernen spielerisch, worauf es bei einem gesunden Lebensstil ankommt. Zudem können wir das von der AOK geförderte Schulprogramm Klasse2000 ohne großen Aufwand in unseren Schulalltag integrieren“, ist Schulleiter Michael Klein von dem Präventionsprogramm überzeugt.

Gesundheitstipps kindgerecht aufbereitet

Schülerinnen und Schüler, Eltern aber auch Lehrkräfte können ergänzend zu den Unterrichtsvorschlägen und Begleitmaterialien zusätzlich die Lern-Website www.klaro-labor.de nutzen. Hier finden die Kinder Vorschläge für Bewegungspausen, Entspannungsgeschichten und weitere Tipps aus dem Klasse2000-Programm, die sie interaktiv bearbeiten können.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in der Grundschule. „Die AOK fördert in ganz Bayern 567 neue Patenschaften des Schulprogramms Klasse2000. Mit aktuell insgesamt 2.240 Grundschulklassen und rund 48.000 Kindern sind wir der größte Einzelpate im Freistaat“, so Stefan Müller.

Weitere teilnehmende Grundschulen im Direktionsgebiet sind:

  • Grundschule am Haubenschloß, Kempten
  • Grundschule Waltenhofen
  • Antonio-Huber-Schule Lindenberg
  • Grundschule Lindau Reutin-Zech
  • Grundschule Wasserburg
  • Grundschule Oberreute
  • Grundschule Stiefenhofen
  • Grundschule Weißensberg

Das Programm startet stets in der ersten und endet nach der vierten Klasse. Bereits seit 2015 fördert die AOK pro Jahrgangsstufe und Grundschule bis zu zwei Klassen. Die AOK trägt für die vierjährige Patenschaft die Kosten pro Klasse und Schuljahr.

(Pressemitteilung: AOK Bayern – Die Gesundheitskasse)